News



Ankündigung des Theaterprojekts Jahrgang 12 | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Jan Osthaus   
Dienstag, 01. April 2014 um 19:32
2014 03 Osthaus1
 
Einladung zur Hauptversammlung des Schulvereins am 31. März 2014 | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Christine Herbold-Mehner   
Dienstag, 18. März 2014 um 20:13
 
 
Liebe Schulvereinsmitglieder,
wie Sie dem Terminplan für das zweite Schulhalbjahr sicher entnommen haben, findet Ende des Monats die Hauptversammlung des Vereins der "Freunde und Förderer der Gesamtschule Walddörfer e.V." statt. Zu dieser Sitzung möchten wir Sie herzlich einladen. Sie findet statt am
 
Montag, 31. März 2014, um 19.30 Uhr
im Pavillon am Vörn Barkholt 6.
 
Wir schlagen folgende Tagesordnung vor:
  1. Genehmigung des Protokolls der letzten Hauptversammlung
  2. Tätigkeitsbericht
  3. Kassenbericht
  4. Aussprache zu TOP 3 und 4
  5. Entlastung des Vorstandes
  6. Neuwahl von erstem und zweitem Vorsitzenden sowie zwei Beisitzern
  7. Beratung und Beschlussfassung über vorliegende Anträge
  8. Verschiedenes
Wir freuen uns, wenn recht viele Mitglieder an dieser Versammlung teilnehmen und wir gemeinsam über die Anträge zur Unterstützung von schulischen Projekten beraten können.
 
Mit freundlichen Grüßen
Heidi Kurzweg und Christine Herbold-Mehner
im Namen des gesamten Vorstandes
 
 
Liebe Newsletterabonnenten! | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Montag, 24. Februar 2014 um 08:08
Es gibt viel zu entdecken in der tollen Welt des Internets – auch viel Schreckliches. Und es gibt viele Fallen, in die man tappen kann.
Kinder müssen lernen sich dort zurecht zu finden.
 
Am 3. und 4. April ist der Medienexperte Herr Kabierske von der Organisation Klicksalat bei uns zu Gast. Er bietet Schülern und auch Eltern gezielte Informationen an zum Thema „Wie schütze ich mich vor dem Internet".
 
Es ist uns wichtig, dass alle - Lehrer, Eltern und Schüler – ein solides Wissensfundament haben, um alle Entscheidungen zur Nutzung der neuen Medien an unserer Schule in den Gremien und den Klassen kompetent und konstruktiv mitgestalten können.
 
Wir bitten daher alle – Eltern wie Lehrer, sich für diese Veranstaltung verbindlich anzumelden. Alle Schüler erhalten direkt nach der Märzferien Anmeldeformulare.
Der Schulverein wird die Veranstaltung finanziell unterstützen. Aber auch ein Elternbeitrag in Höhe von Euro 4.- ist pro Teilnehmer erforderlich, um alle Kosten abzudecken.
 
Mit freundlichen Grüßen
i.A. des Elternrats und der Schulleitung
Ines Lessing
 
Aus dem Datenticker - Ankündigungen | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Sonntag, 23. Februar 2014 um 19:29
2014 02 KlickSalat
 
Klicksalat, 3.April 2014, 19.30 Uhr,
Aula Ahrensburger Weg 30
 
Wie schützen wir unsere Kinder
vor den Gefahren des Internet
 
Liebe Eltern,
 
immer wieder hören wir, dass Erziehungsberechtigte sich bei der Beurteilung von Gefahren durch die Neuen Medien verunsichert fühlen. Einerseits können das Internet und das Smartphone für den schnellen Austausch hilfreich sein. Andererseits bergen diese Medien auch Risiken in sich wie z.B. Kontaktaufnahme durch Fremde, sexuellen Missbrauch, Gewaltverherrlichung und Pornografie sowie Kostenfallen und Produktpiraterie.

Auch im schulischen Raum sind die Neuen Medien umstritten. Als Werkzeug zur Informationsbeschaffung und Informationsweitergabe sind diese Werkzeuge eine wichtige Bereicherung, die Lernprozesse anregen und vertiefen können. Wir beobachten allerdings auch, dass der leichtsinnige Umgang mit diesen Geräten auch an unserer Schule oft Anlass bietet für Konflikte zwischen Schülern oder auch die Konzentration im Unterricht mindert.
Als Eltern und Pädagogen fühlen wir uns aufgefordert, sich diesem Konflikt zustellen. Wir möchten Sie daher zu einer Informationsveranstaltung am 3. April 2014 um 19.30 Uhr in der Aula am Ahrensburger Weg 30 einladen, die über folgende Themen informieren soll:
  • Was muss ich über Internet, PC- Spiele und Handy wissen,
  • Welche Strategien nutzen Kriminelle im Internet und wie schütze ich meine Kinder,
  • Welche Sicherheitsvorschläge geben Polizei, Jugendschutzbeauftragte und Medienpädagogen zur Nutzung von PC-Spiele, Downloads und E-Mails,
  • Wie kann ich die Nutzung von Internet, PC-Spielen und Handy steuern und gegebenenfalls begrenzen,
  • Was ist Cybermobbing und was kann ich dagegen tun.
Diese Veranstaltung wird durchgeführt von Herrn Kabierske, Initiator der Organisation Klicksalat, die seit vielen Jahren in Zusammenarbeit mit Organisationen wie Kids Pro oder Intel zu diesen Themen erfolgreiche Sicherheitstrainings durchführen.
Es ist uns wichtig, dass alle - Lehrer, Eltern und Schüler – ein solides Wissensfundament haben, um die weiterführende Entscheidungen zur Nutzung der neuen Medien an unserer Schule in den Gremien und den Klassen kompetent und konstruktiv mitgestalten können.
Wir bitten Sie daher, sich für diese Veranstaltung verbindlich anzumelden. Der Schulverein wird die Veranstaltung finanziell unterstützen. Aber auch ein Elternbeitrag in Höhe von Euro 4.- ist pro Teilnehmer erforderlich, um alle Kosten abzudecken.
 
Mit freundlichen Grüßen
i.A. des Elternrats und der Schulleitung
Ines Lessing
 
Englandaustausch 2014 | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Owe-Jens Jordan   
Sonntag, 23. Februar 2014 um 18:40
 
 
Liebe Eltern der Jahrgänge 6,7,8,9,11,12,

auch in diesem Jahr findet wieder ein Austausch mit unserer Partnerschule in England statt. Wir sind sehr froh, als einige der wenigen Schulen in Hamburg so einen echten Schüleraustausch durchführen zu können. Die Anzahl der SchülerInnen in England, die Deutsch als 2. Fremdsprache wählen, ist im Wettbewerb mit Chinesisch und Spanisch sehr gering. Daher sind wir sehr glücklich, dass sich immer noch englische SchülerInnen an unserer Partnerschule für das Fach Deutsch interessieren.

Bei dieser Schule handelt es sich um eine 380 Jahre alte ' Independent School ' namens Chigwell School. Sie liegt in der Grafschaft Essex, nicht weit von London entfernt und ist mit der U-Bahn sehr gut zu erreichen.
(Schauen Sie doch einmal ins Internet!)

Da wir immer von der Anzahl der sich an einem Austausch beteiligenden englischen SchülerInnen abhängig sind, ist die Anzahl der Plätze der deutschen SchülerInnen sehr begrenzt. Zum jetzigen Zeitpunkt haben sich 28 englische Mädchen und Jungen für diesen Austausch angemeldet. Das ist eine hohe Beteiligung, wenn man davon ausgehen kann, dass später nur 2 oder 3 Schüler im Fach Deutsch Abitur (A-Levels) machen werden.
 
Unser 15. Austausch, der zuerst in Hamburg stattfand,  war ein voller Erfolg. Die verschiedenen  gemeinsamen Besuche an unterschiedlichen, spannenden Orten in Norddeutschland wie zum Beispiel im Chocoversum in Hamburg  waren für alle Beteiligten ein einmaliges Erlebnis. Auch die sich neu entwickelnden Freundschaften können dann bei unserem Gegenbesuch in Chigwell von allen Teilnehmern weiter ausgebaut werden. Wir freuen uns alle sehr auf den gemeinsamen Frühling in London.
 
2014 02 Englandaustausch600

Wir werden uns vom 20.- 27. März 2014 in England aufhalten.

Mit freundlichen Grüßen
Owe-Jens Jordan 
 
Lichtlager Elektric-Sun in Jenfeld | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Klasse 10a   
Sonntag, 23. Februar 2014 um 18:37
2014 02 ElektrikSun10a 
 
Wir waren am Donnerstag, den 6.2.2014 mit unserem neuen Klassenlehrer Herrn Maresch bei Electric-Sun - Film Service und Lichttechnik- in Jenfeld. Im Rahmen des Ausfluges haben wir uns das Lichtlager angeschaut und uns mit dem Thema Licht bei Film und Fernsehen auseinandergesetzt. Dort haben wir eine Führung bekommen und dann mithilfe des dortigen Beleuchters Jan-Peter etwas über „Licht setzen" gelernt.

Clarice, Michelle, Caterina und Steven standen als Lichtmodel und hatten viel Spaß. Dabei haben wir drei verschiedene Lampen benutzt, eine „Spitze", ein „Aufheller" und das „Führungslicht". Außerdem haben wir mit Reflektoren und verschiedenen Folien gearbeitet.
Alles im allem war der Tag eine Erleuchtung für uns und wir können einen Besuch sehr empfehlen.

Marcel, Julian 10a 
 
Siegerehrung des Wettbewerbs Informatik-Biber 2013 | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Dr. Andrea Schmidt   
Sonntag, 23. Februar 2014 um 18:33
2014 02 BiberSieger
Der 7. Informatik-Biber mit bundesweit mehr als 206.000 Teilnehmern fand in der Woche vom 11.-15. November 2013 statt. Schon um 4. Mal hat sich unsere Schule an diesem Wettbewerb beteiligt.
130 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 7 bis 12 bearbeiteten dafür in 40 Minuten jeweils18 knifflige Onlinefragen rund um das Thema Informatik.

Informatiklehrerin Frau Dr. Schmidt und Informatiklehrer Herr Harok haben alle Teilnehmer für den 29. Januar 2014 in die Aula geladen.
Die Sieger des Wettbewerbs wurden durch unseren Schulleiter Herrn Kraft geehrt:
 
Offizielle Bundessieger 3. Preis
Jan M., 7
Finn B., 8
Gregor F., 12
Jeff W., 7
Jourdain W. 8
Jonte F., 12
Zusätzlich wurden
die Sieger jeder Klassenstufe unserer Schule 
mit einem Büchergutschein geehrt:
Jan M., 7
Finn B., 8
Justus J., 9
Björn T., 10
Gregor F., 12
Jeff W., 7
Jourdain W. 8
Mortaza M., 9
Yash M., 10
Jonte F., 12
 
Wir gratulieren allen Siegern.
 
Andrea Schmidt
 
 
Lesung mit Lilly Lindner am 27.01.2014 | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Johanna Pohlmann   
Sonntag, 23. Februar 2014 um 18:27
2014 02 LesungLindner 
 
Lilly Lindner wurde 1985 in Berlin geboren. Sie ist die Tochter deutsch-koreanischer Eltern und veröffentlichte im September 2011 ihre Autobiografie, die unmittelbar nach dem Erscheinen zum Bestseller wurde.

Werke
  • Shattered. Novum-Verlag, München 2008,
    ISBN 978-3-85022-328-7.
  • Splitterfasernackt. Droemer, München 2011,
    ISBN 978-3-426-22606-3.
  • Spiernaakt. Boekerij Meulenhoff, Amsterdam 2012,
    ISBN 978-9-022-56113-3.
  • Bevor ich falle. Droemer, München 2012,
    ISBN 978-3-426-22622-3.
  • Splitterfasernackt. Knaur, München 2013,
    ISBN 978-3-426-78488-4.
  • Da vorne wartet die Zeit. Droemer, München 2013,
    ISBN 978-3-426-22640-7.
Am 27.1.14 war Lilly Lindner, die erfolgreiche Berliner Jungautorin, an unserer Schule!
70 Schüler aus dem zehnten Jahrgang erhielten die Chance, sich für einige Stunden intensiv mit hochsensiblen Tabuthemen wie dem Verlust von Eltern durch Selbstmord, Entführung und Vergewaltigung, dem Leben in der Prostitution oder der Magersucht als psychosomatische Erkrankung auseinander zu setzen. Authentisch und immer positiv auf das Leben hin ausgerichtet, hat die Autorin in ihrer poetischen Lesung mit Musik und Performanceelementen einen künstlerischen Raum gestaltet, in dem sie unsere Schüler und Schülerinnen emotional berührt und zum Nachdenken angeregt hat. Für viele eine bleibende, wertvolle Erinnerung, die im Tutorenunterricht professionell begleitet wurde. Wer sich interessiert, dem sei die Website von Lilly Lindner empfohlen. Wir freuen uns schon auf ihre nächste Lesung an unserer Schule!
 
Johanna Pohlmann
 
 
Schüleraustausch mit Polen (Gdynia) im Januar 2014 | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Sonja Kocur, Marion Koschorrek-Clausen   
Sonntag, 23. Februar 2014 um 18:19
2014 02 Polenaustausch 
 
Eine erste Begegnung
 
Vom 12. – 19. Januar 2014 besuchten wir zum ersten Mal mit einer Gruppe von zehn Schülern/innen unserer Schule die polnische an der Ostsee gelegene Stadt Gdynia. Die Schüler/innen, die aus drei verschiedenen Jahrgängen (8, 9 und 11) kommen, wohnten jeweils in einer polnischen Familie.
In Gdynia, unweit von Danzig, kamen wir nach einer entspannten Bahnfahrt gut gelaunt an.
Gleich am nächsten Morgen wurden wir sehr herzlich von der Schulleitung, den Deutschlehrern und den polnischen Schülern/innen begrüßt. Die deutsche Konsulin war auch anwesend. Danach lernten wir die Austauschschüler/innen, die Schule sowie die nähere Umgebung besser kennen.
Im Folgenden erwarteten uns viele Programmpunkte: die Altstadt Danzigs, die Marienfestung (Malbork – Weltkulturerbe der Unesco), Sopot (ein exklusiver Badeort) und Szymbark, wo es u. a. ein auf dem Kopf stehendes Haus zu besichtigen gibt. Es standen auch eine Kutschfahrt mit anschließendem Lagerfeuer, Bowling oder ein Sportturnier auf dem Programm.
In den Familien wurde zusammen gekocht und versucht z. B. deutsche bzw. polnische Zungenbrecher zu erlernen. Die Kommunikation verlief hauptsächlich auf Englisch, aber auch auf Deutsch, die ersten polnischen Wörter wurden auch gelernt und verstanden.
Mit viel Videomaterial und einer großen Ansammlung von Erfahrungen im Gepäck landeten wir wieder pünktlich auf dem Lübecker Flughafen.
Auf den Rückbesuch der polnischen Austauschschüler/innen im Juni freuen wir uns schon alle sehr und hoffen, dass diese erste Begegnung eine dauerhafte Partnerschaft zur Folge haben wird.
 
Sonja Kocur, Marion Koschorrek-Clausen
 
Gesundheitstag in Jahrgang 9! | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Johanna Pohlmann   
Sonntag, 23. Februar 2014 um 18:15
2014 02 Gesundheitstag32014 02 Gesundheitstag1 
 
Schüler lernen von Schülern
 
Am 17.1.2014 wurde zum zweiten Mal mit großem Erfolg der Gesundheitstag „fit für die Schule – Schüler lernen von Schülern" durchgeführt. Schüler des Psychologiekurses der Studienstufe haben unter Anleitung von Frau Pohlmann und in Zusammenarbeit mit Frau Patzelt vom Beratungsdienst ein Seminarkonzept für den gesamten Jahrgang 9 entwickelt und während des Vormittages in Kleingruppen erprobt. Besonders beliebt war der Workshop „Motivation entwickeln", aber auch die Analyse von Stresstypen und Tipps zur Bewältigung von Prüfungsängsten wurden von den Neuntklässlern gut angenommen. Wie das mentale Lernen mit der Koordination zusammenhängt und neben aktiver Entspannung auch passive Entspannung wie z.B. beim Yoga zu besserer Konzentration führen kann, wurde den Schülern hier unmittelbar bewusst. Ein besonderes Highlight war auch diesmal die „Brainfood Schulküche". „So gesund wollen wir ab jetzt immer essen, trinken und lernen", sagten die Schüler in der anschließenden Auswertung in ihrem Tutorenunterricht. Über soviel Begeisterung haben sich die Oberstufenschüler gefreut und hoffen, dass sie für den weiteren Schulalltag anregende Impulse geben konnten.
 
Die Zwölftklässler des Psychologiekurses von Frau Pohlmann hatten zur Vorbereitung des Gesundheitstages ihre kurzen Referate und Übungen mit ihren Mitschülern erprobt. Jeweils 2 bis 3 Klassen sollten in einer Doppelstunde nach einem vorgegebenen Zeitplan folgende fünf Stationen durchlaufen:

1. Bewegung und soziales Lernen/ Pausenhalle
2. Motivation entwickeln/ Klassenraum 2 AW
3. Stresstypen erkennen/ Musikraum
4. Prüfungsängste lösen/ Klassenraum 3 AW
5. Gesunde Ernährung/ Cafeteria
6. Entspannung pur/ kleiner DSP Raum

Alle Schüler meldeten zurück, dass sie nicht nur wichtige Hinweise zur persönlichen Ernährung bekamen, sondern auch viel Spaß hatten.

Wir danken Conni Patzelt und Johanna Pohlmann
 
Die Schauspielerin Petra Kleinert besuchte die Medienklasse | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Klasse 10a   
Sonntag, 23. Februar 2014 um 18:02
2014 02 Schauspielerin10a 
 
Am 13. Januar 2014 war die bekannte Fernsehschauspielerin Petra Kleinert auf Einladung unseres Klassenlehrers Herrn Maresch zu Besuch in unserer Medienklasse (10A). Sie verriet uns unter anderem die Tücken des Berufes als Schauspielerin.

Die 46-jährige Schauspielerin, die vor allem durch ihre Rolle in der RTL-Krimiserie „Doppelter Einsatz" bekannt geworden ist, ist seit 1993 im Filmgeschäft tätig. 1987 begann Petra Kleinert ihre Ausbildung an der Theaterhochschule in Leipzig, womit sie sich ihre Zukunft sicherte. Seither war sie in mehreren Kriminalsendungen und Spielfilmen zu sehen.

Petra Kleinert hat aus ihrem Schauspielleben erzählt und beantwortete am Ende ihrer Vorstellung alle Fragen, die unsere Klasse über das Schauspiel- und Filmgeschäft hatte. Unter anderem wurden Fragen gestellt wie z.B. „Wie ist das Schauspielleben mit einer Familie?" Zusammengefasst sagte sie, dass es sehr schwer sei als Schauspieler/-in Kinder oder einen/eine Lebensgefährten/-in zu haben. Eine weitere Frage war „Verdient man als Schauspielerin viel Geld?" „Diese Frage kann man ganz simpel beantworten", sagte sie. „Man verdient sehr unterschiedlich. Es hat auch etwas mit Glück zu tun, welchen Film man abbekommt." Es wurden noch viel mehr Fragen gestellt. Dies waren jetzt nur zwei Beispiele. Die Klasse 10A hat sich sehr über den Besuch gefreut und weiß jetzt einiges mehr über das Film- und Schauspielerleben.

Paul, Malte, Lydia, Aylin der Klasse 10A 
 
Vorlesewettbewerb im Dezember 2013 | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Friederike Decker   
Sonntag, 23. Februar 2014 um 17:47
2014 02 Vorlesen 
 
In den vergangenen Wochen haben alle Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs im Rahmen des Deutschunterrichts in ihren Klassen selbstgewählte Bücher vorgestellt und aus ihnen vorgelesen. Jede Klasse hatte einen Klassensieger ermittelt, der dann am 3.12.13 beim schulinternen Vorlesewettbewerb sein Können unter Beweis stellte. Neben einem geübten Text, musste auch ein unbekannter Text vor dem gesamten Jahrgang vorgelesen werden.
Romy G. aus der 6e überzeugte mit ihrer Leistung und gewann den diesjährigen Vorlesewettbewerb der Stadtteilschule Walddörfer. Auf dem 2. Platz landete Freyja S. (6b) und den 3. Platz erzielte Annabelle R. (6c). Musikalische Beiträge und eine Lesung einer ehemaligen Gewinnerin des Vorlesewettbewerbs rundeten die Veranstaltung ab.

Wir wünschen Romy für den Bezirksentscheid am 20.März viel Erfolg!
 
Friederike Decker
 
 
Tag der offenen Tür | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Thomas Roch   
Donnerstag, 23. Januar 2014 um 09:00

Anmeldung für den neuen Jahrgang 5 für das Schuljahr 2014/2015

Tag der offenen Tür an beiden Schulstandorten,Vörn Barkholt 6 und Ahrensburger Weg 30 am Donnerstag, 23. Januar 2014, von 17.00 - 19.30 Uhr.


Gespräche mit der Schulleitung und dem Elternrat
am Mittwoch, 29. Januar 2014, um 19.30 Uhr in der Pausenhalle am
Ahrensburger Weg 30.


Termine für das Anmeldegespräch im Februar
werden über das Schulbüro der Unterstufe vergeben. Sie erreichen das Büro unter der Durchwahl 42 88 54 244


Anmeldung für den neuen Jahrgang 5 des Schuljahres 2014/2015 vom Montag, den 3.2.2014 bis Freitag, den 7.2.2014 am Schulstandort Vörn Barkholt 6.
 
Liebe Newsletterabonnenten, | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Donnerstag, 05. Dezember 2013 um 15:43
Liebe Newsletterabonnenten,
kurz vor Weihnachten – eine ganz alltägliche Geschichte:

...... 4.30 Uhr in der Früh. Das Handy klingelt bei Hanne, bei Lisa, bei Tom, bei Kai, bei Murat, bei Yasmin , bei Jeanette, bei Tim, bei Onno, bei.........Jahrgang 8.
Eh, ich kann nicht schlafen, was machst du?... Eh, weißt du wie spät das ist? ...Spinnst du, ich will pennen , eh! ... Bist du blöd? ...Wer hat dich denn gefragt, dumme Kuh? ..... Spinner!......Wie kommst du überhaupt in die Gruppe, Mann?... Du bist so was von raus, eh!
 
Den Rest des Tages entwickelt sich dank der neuen Kommunikationsmedien und „What's App"" eine dynamische Auseinandersetzung, die viele Emotionen fordert und kaum Raum lässt für Gedanken zu so langweiligen Themen wie Analysis, If-Satz-Konstruktionen oder aktuelle Ereignisse des Zeitgeschehens. Von Bedeutung ist nur noch wer jetzt noch mit wem reden darf, wieso – Tränen- wer noch dazu gehört - Ausgrenzungen - mit der nie wieder - Versöhnungen ... Es geht rum und rund und immer wieder, ganz leise, in der Hosentasche, unter dem Tisch, in der Unterrichtsstunde. In der Pause auch gern lauter. Und das bei Hanne, bei Lisa, bei Tom, bei Kai, bei Murat, bei Yasmin , bei Jeanette, bei Tim, bei Onno, bei Kathrin, bei Owe, bei Almut, bei Malisa, bei Maike, bei......Jahrgang 7, Jahrgang 8, Jahrgang 9.
 
Das Schöne ist, man braucht dem Gesprächspartner gar nicht zu begegnen, es gibt keine direkten Gespräche, keinen Kontakt. Man hat viel Aufregung, besinnungslose Spannung und vor allem überhaupt keine Zeit für Schule!

Übertrieben? Fragen Sie doch mal bei Ihren Kindern nach! Oder bei der Konfliktberatung an unserer Schule.
Es sind jetzt nur noch wenige Tage bis Weihnachten und es ist Zeit, letzte Wünsche und Vorhaben für das Fest oder das neue Jahr aufzuschreiben, anzugehen, über Realisierungen nachzudenken.

Stille Nacht, heilige Nacht.....
 
Mit freundlichen Grüßen
Ines Lessing

P.S. Falls sich die Bilder des Newsletters auf Ihrem Bildschirm nicht zeigen, können Sie diese unter der Rubrik „News" auf der Homepage anschauen.
 
Ein Bericht über eine Klassenreise | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Die Klasse 8H   
Donnerstag, 05. Dezember 2013 um 15:34
2013 12 Klassenreise1
2013 12 Klassenreise2
2013 12 Klassenreise3
Liebe Leute von Heute,
 
Wir sind die 8H und wir sind die beste Klasse, die es gibt!
Unsere Klassenreise in Plön war sehr lustig. Es sind ein paar Leute gekentert.

Manch einer ist ausgerastet oder wurde als „Blechfresse" bezeichnet.
Als ein paar Leute angelten, waren dort sehr böse Schwäne auf dem Wasser.
Sie haben uns Angst gemacht.

Wir sind eine Sportklasse, die kein großes Talent für Beachvolleyball hat, es aber trotzdem versucht hat.

Es sind auch 2 Schuhe ins Wasser gefallen,
die durch ein Rettungsmanöver im Wasser gerettet wurden.

Morgens hatten wir sehr tolle Wecktrupps. So wurde manch einer mit Wasser geweckt, lautem Geschrei oder manch einer dachte, es wäre 2 Stunden später...

Mit ganz viel LIEBE die 8H
 
(Annika, Arwin, Ceylan, Daniel, David, Dustin, Erik, Finja, Hannah, Kevin, Malik, Mailin, Malte, Marvin, Maxi, Michelle, Patrick, Redost, Sandra, Shirley, Tasnim und Frau Dohrn)
 
Tütensuppen – Wissen was drin ist- die Klasse 9F klärt auf | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Klasse 9F   
Donnerstag, 05. Dezember 2013 um 15:33
2013 12 Tütensuppe9F
Wir, die Klasse 9F, hat am Scolab-Wettbewerb mit dem Titel „Tütensuppen – wissen was drin ist" teilgenommen. Mit einer tollen Mappe und einem super Poster haben wir uns gegen die anderen Teilnehmer durchgesetzt. Stolz sind wir, da wir das Projekt alleine geplant und durchgezogen hat. Für das Projekt haben wir die NuT Stunden und die Projektwoche genutzt. Inhalte der Mappe waren Sachen wie „Was sind E-Nummern?", Umfragen zu Tütensuppen, Verkostung, Inhaltsstoffe, Protokolle und Zusammenfassungen der Ergebnisse.
Die ausführliche Mappe und das anschauliche Poster hat die Jury von Scolab überzeugt. Wir haben den 1. Preis und somit 400 € für die Klassenkasse gewonnen. Für uns war das nicht der letzte Wettbewerb. Wir haben aus dem Sieg Motivation und Ehrgeiz geschöpft und haben uns schon bei zwei weiteren Wettbewerben angemeldet.

Wir hoffen auf weiterhin gute Ergebnisse und tolle Gewinne.

Die Klasse 9F
 
Berufsmesse 2013 an der StS Walddörfer | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Michael Kraft   
Donnerstag, 05. Dezember 2013 um 15:24
2013 12 Berufsmesse1
2013 12 Berufsmesse2
Am 06. November waren die Schüler/innen der Jg. 8-10 mit ihren Eltern eingeladen, mit mehr als 30 Betrieben und Infoständen zum Freiwilligen Sozialen Jahr und Auslandsschulbesuch in Kontakt zu treten und sich im Rahmen unserer schulischen Berufs- und Studienorientierung über Praktikumsplätze, Lehrberufe und Anschlussmöglichkeiten nach Jg. 10 zu informieren.
 
Wir blicken bereits jetzt erwartungsvoll auf die nächste Berufsmesse am 12. November 2014!
 
Human Rights Veranstaltung an unserer Schule | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Donnerstag, 05. Dezember 2013 um 15:23
2013 12-HumanRights01
2013 12-HumanRights02
 
Im Rahmen der Hamburger Hospizwoche präsentierten das Diakonie-Hospiz Volksdorf den spanischen Künstler Carlos Martinez am 24. Oktober in der Aula unserer Schule. Carlos Martinez interpretierte in seiner Pantomime 'Human Rights' die Menschenrechte auf faszinierende Weise zum Nachdenken und Schmunzeln. Bereits am Vormittag konnten die Schüler/innen zweier Oberstufenkurse Herrn Martinez in Workshops erleben.

Wir freuen uns, dass wir das Hospiz nach unserem erfolgreichen Sponsored Walk (2011) wieder unterstützen konnten!

Woraus besteht der Wert eines Menschen? Wer bestimmt ihn? Und wer ist da, ihn zu verteidigen? Das Programm Human Rights ist der Allgemeinen Menschenrechtserklärung gewidmet.
 
Gnadenlos und ohne Umschweife steigt Carlos Martínez mit einer Triage am Babyfliessband ins Thema ein: Brauchbar - wegwerfen - brauchbar - wegwerfen - wegwerfen - brauchbar... Säuglinge mit Mängeln werden erschlagen. In Human Rights erlebt das Publikum ein Wechselbad der Gefühle. Denn Carlos Martínez wäre nicht Carlos Martínez, wenn in seinem Programm nicht auch herzhaft gelacht werden könnte.

Eine schöne Veranstaltung!
 
Die vierte Projektwoche am Informatikum | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Andrea Schmidt   
Donnerstag, 05. Dezember 2013 um 15:06
2013 12 ProWo01
2013 12 ProWo02
2013 12 ProWo03
Es hat schon Tradition, dass die Schülerinnen und Schüler des Profils Zukunftstechnologien ihre Projektwoche im September am Informatikum, dem Fachbereich Informatik der Universität Hamburg, verbringen. Neu war in diesem Jahr, dass Studenten der RoboCup-AG die Inhalte planten.

Sehr passend als Einstieg stellte sich am Montag die RoboCup-AG vor. Sie berichtete u.a. von ihrer Teilnahme an der RoboCup-Weltmeisterschaft, die in diesem Jahr in Eindhoven (NL) stattfand. Dort starteten sie mit ihren Darwin-Robotern im Fußball in der Kategorie Kids-Size.

Anschließend folgte ein Rundgang, bei dem wir verschiedene Forschungsgebiete kennen lernten:
  • Steuerung eines fast mannshohen Bedienroboters, der z.B. den Tisch abräumen kann
  • Ein Roboter, der Luftbildaufnahmen von einem unbekannten Gelände machen kann
  • Ein Roboter mit guter Gesichtserkennung, der sich einem Menschen zuwenden kann

Das war eine gute Einstimmung auf die nächsten drei Tage.
Der Profilkurs sollte den kniehohen, menschenähnlichen Darwin-Robotern Leben einhauchen. Zur Steuerung ihrer Bewegung haben diese 20 Motoren, die dort sitzen, wo wir unsere Gelenke haben.
Dazu hatte die AG drei unterschiedliche Aufgaben vorbereitet, die von insgesamt drei Schülergruppen wechselseitig erarbeitet wurden.

Die Aufgaben waren:
  • Passend zum Semesterthema: Ansteuerung der Motoren mit Java
  • Umsetzung eines Skripts zur Bewegungssteuerung
  • Theorie: Modellierung eines Einwurfs mit Hilfe eines endlichen Automaten sowie Erklärung des Innenlebens eines Roboters
Als Abschluss präsentierten alle Teams am Freitag stolz ihre Ergebnisse. Roboter Atlas tanzte nach Pop-Musik und baute in seine Choreografie u.a. einen Schneeengel ein, Tamara machte Liegestütze und zählte dabei laut mit, Wheatly konnte einen Einwurf, wie er z.B. beim Fußball gefordert ist und Wilma schaltete sich alleine aus.

Die Schüler lernten sehr viel in dieser Woche. Sie genossen die große Freiheit bei den praxisorientierte Aufgaben und dem eigenständigen Programmieren. Sie schätzen aber auch das gute Arbeitsklima an der Uni.
Auch an dieser Stelle sagen wir dem Fachbereich Informatik und der RoboCup-AG vielen Dank für die gelungene Projektwoche.

Mich als Tutorin würde es freuen, wenn in zwei Jahren einige Studienanfänger der Informatik aus dem Profilkurs Zukunftstechnologien kommen.
Die Chancen dafür stehen gut!
 
Andrea Schmidt
   
 
Englandaustausch 2014 | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Donnerstag, 05. Dezember 2013 um 14:46
Liebe Eltern der Jahrgänge 6,7,8,9,11,12
Auch in diesem Jahr soll wieder einmal ein Austausch mit unserer Partnerschule in England organisiert werden. Wir sind sehr froh, als einige der wenigen Schulen in Hamburg so einen echten Schüleraustausch durchführen zu können. Die Anzahl der SchülerInnen in England, die Deutsch als 2. Fremdsprache wählen, ist im Wettbewerb mit Chinesisch und Spanisch sehr gering. Daher sind wir sehr glücklich, dass sich immer noch englische SchülerInnen an unserer Partnerschule für das Fach Deutsch interessieren.

Bei dieser Schule handelt es sich um eine 380 alte ' Independent School ' namens Chigwell School. Sie liegt in der Grafschaft Essex, nicht weit von London entfernt und ist mit der U-Bahn sehr gut zu erreichen. (Schauen Sie doch einmal ins Internet!)

Da wir immer von der Anzahl der sich an einem Austausch beteiligenden englischen SchülerInnen abhängig sind, ist die Anzahl der Plätze der deutschen SchülerInnen sehr begrenzt. Zum jetzigen Zeitpunkt haben sich 28 englische Mädchen und Jungen für diesen Austausch angemeldet. Das ist eine hohe Beteiligung, wenn man davon ausgehen kann, dass später nur 2 oder 3 Schüler im Fach Deutsch Abitur (A-Levels) machen werden.

In diesem Jahr werden die englischen Schüler vom

13.- 20. Februar 2014 an in Hamburg sein, wir werden uns vom 20.- 27. März 2014
in England aufhalten.

Für unseren Austausch können sich alle SchülerInnen der Jahrgänge 6,7,8,9,11 und 12 bewerben. Auch die SchülerInnen der Jahrgänge 8 u.9 können ausdrücklich teilnehmen, für sie verkürzt sich dann ihr Praktikum um 1 Woche.

Welche Voraussetzungen müssen mitgebracht werden?

Interesse und Offenheit für die englische Sprache und Kultur. Stabile schulische Leistungen insgesamt, damit eine Beurlaubung unbedenklich ist. Positives und zuverlässiges Verhalten vor Ort, sich auf das Leben in einer englischen Familie einlassen können und weiterhin die Bereitschaft zu haben, sich auch bei Schwierigkeiten auf britischen Eigenheiten einstellen zu wollen. Jeder Teilnehmer ist gleichzeitig ein Repräsentant Deutschlands und unserer Schule. Die Aufnahme des englischen Partners im Februar 2014 in der eigenen Wohnung.

Wenn wir, unsere Fachvertreterin Frau Bohr und ich, dann Ende März 2014 mit unserer Austauschgruppe nach London fliegen, werden sich die Kosten für beide Teile des Austausches auf ca. 300€ belaufen. Bei finanziellen Schwierigkeiten, können teilnehmende Schüler einen Antrag auf einen Zuschuss bei unserem Schulverein stellen.

Vor dem Besuch im Februar werden wir dann noch einen gemeinsamen Elternabend mit allen Teilnehmern veranstalten, um Ihnen alle weiteren Details mitzuteilen und das Austauschprogramm in Hamburg und London vorzustellen.

Die wichtigste Voraussetzung, um am Austausch teilnehmen zu können, ist neben der schnellen Abgabe der auf der Infoveranstaltung im Dezember 2013 ausgegebenen Kurzvorstellung eine formlose Vorstellung der eigenen Person, in der man auf persönliche Interessen und Hobbys, auf die persönliche Rolle in der Klassengemeinschaft und in der Schule, ,und auf eine kurze Darstellung der Familie eingeht.

Die Vorstellung (mit Foto!!) muss selbstverständlich auf Englisch geschrieben sein. Diese 2 Bewerbungen (Kurzbewerbung geht auch nach England!) sollen dann unter Angabe der Klasse/ des Englischkurses und unter Angabe der Tutoren und des Englischlehrers in einen an beiden Standorten Vörn Barkholt und Ahrensburger Weg im Schulbüro abgegeben werden. Ein Team von Englischlehrern wird dann die Endauswahl der Bewerber nach fairen und objektiven Kriterien vornehmen.

Da ich die Flüge unter Angabe der Teilnehmer so schnell wie möglich buchen muss, ist die absolute Deadline der Abgabe am

17.12.2013 ( 2 Tage vor Beginn der Weihnachtsferien!!).

Falls ein Austauschteilnehmer aus disziplinarischen Gründen vor Ort vom Austausch ausgeschlossen werden muss, sind die Eltern für den Rücktransport verantwortlich. Über genauere Details des Austausches wie (Versicherungen, Gesundheitsinfo, Gastgeschenke etc.) werde ich Sie auf dem Elternabend im Februar informieren.
Mit freundlichen Grüßen
Owe-Jens Jordan
 
 
Stipendium für engagierte Schüler/innen von Ausland.org | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Donnerstag, 05. Dezember 2013 um 14:44
Sehr geehrter Herr Wagemann,
um freiwilliges Engagement zu fördern, haben wir bei Ausland.org ein neues Stipendium eingeführt. Dieses Stipendium ermöglicht es SchülerInnen ab 16 Jahren, aktiv in einem sozialen Projekt im Ausland mitzuarbeiten und das Land und die Kultur hautnah zu erleben – den Flug und die Kosten für die Projektteilnahme zahlen wir.
 
Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie einen Link zu unserem Stipendium auf Ihre Homepage aufnehmen, so dass Ihre SchülerInnen über diese Möglichkeit informiert werden.
 
Unsere Seite Ausland.org ist ein unabhängiges Expertenportal zum Thema Freiwilligendienste im Ausland. Seit mehreren Jahren informieren wir Jugendliche über die Möglichkeiten des sozialen Engagements im Ausland. Sollten Sie oder Ihre SchülerInnen Fragen zu einem Freiwilligendienst haben, helfen wir gerne weiter.
Vielen Dank für Ihren Einsatz
Philipp Otto
--
Ausland.org ist ein Projekt der sozialen Gesellschaft
VoluNation UG (haftungsbeschränkt)
Jessnerstr 18 - 20
10247 Berlin
Web: www.Ausland.org
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Tel: 030 22011 7459
Vertreten durch Heiner Häntze
 
Theater Jahrgang 13: Der nackte Wahnsinn | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Judith Bornschein   
Donnerstag, 21. November 2013 um 16:29
 
2013 12 Bornschein1
Ein Stück über das Theater und das Motto „Was schief gehen kann, geht schief"

Der Kurs Darstellendes Spiel aus dem 13. Jahrgang präsentiert am 16.12.2013 die Komödie „Der nackte Wahnsinn" von Michael Frayn.
Bei der Tourneetheatergruppe um Regisseur Lloyd Dallas liegen die Nerven blank: Es ist kurz nach Mitternacht und morgen soll ihr Stück „Nackte Tatsachen" bereits Premiere haben. Doch auf der Bühne herrscht vor allem das Chaos.
Die Generalprobe geht so schief wie nur möglich. Türen klemmen oder schließen nicht, die Schauspieler verpassen ihre Auftritte, kämpfen mit Text und Requisiten und obwohl Inspizient und Regieassistentin alles versuchen, um die Probe in den Griff zu bekommen, ist die Stimmung in der Gruppe auf dem Tiefpunkt und der Regisseur am Rande der Verzweiflung.
Während der Tournee spitzen sich die privaten Probleme hinter den Kulissen zu - nicht ohne Auswirkungen auf das Geschehen auf der Bühne. Kulissengetuschel, Liebesverwirrungen und Befindlichkeiten bestimmen die Szenerie. Schließlich muss der Regisseur höchstpersönlich eingreifen. Aber ob das die Sache wirklich besser macht?
 
Die Vorstellung beginnt um 19.00 Uhr in der Aula der Stadtteilschule Walddörfer.

Eintrittspreise:
Erwachsene: 2 €
Schüler: 1 €

 
Liebe Newsletterabonnenten, | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Donnerstag, 26. September 2013 um 15:28
Zu Beginn jedes Schuljahres freuen wir uns über die vielen „neuen" Eltern, die aktiv an der Gestaltung unserer Schule teilnehmen. Dazu gehört zum einen die Übernahme einer der vielen Aufgaben in den schulischen Gremien oder der tatkräftige Einsatz bei Veranstaltungen. Viele unserer Sportereignisse, die Klassenfeste, die Pausenversorgung am AW und VB oder der Tag der offenen Tür wären ohne die Unterstützung der Eltern weniger reizvoll - und auf jeden Fall nur halb so lecker!
Es gehört meiner Meinung nach aber auch dazu, sich regelmäßig darüber zu informieren, welche Themen für alle Beteiligten von Bedeutung sind, welche Fragen die Schule bewegen, welche Probleme es gemeinsam zu lösen gilt, über welche Ereignisse wir uns freuen, welche Leistungen unsere Wertschätzung verdienen. Das schulische Miteinander ist vielfältig, bunt und anspruchsvoll und bestimmt einen großen Teil des Lebens Ihrer Kinder. Wir möchten, dass Sie daran teilhaben.
Mit dem Newsletter versuchen wir Sie „auf dem Laufenden" zu halten. Interessiert sind wir auch an Ihren Beobachtungen, Ihren Rückmeldungen, Ihren Beiträgen – gern auch direkt an die Redaktion.
Die Adresse finden Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik „Aktuelles".
Mit freundlichen Grüßen
Ines Lessing
 
P.S. Falls sich die Bilder des Newsletters auf Ihrem Bildschirm nicht zeigen, so versuchen Sie, die Datenschutzbeschränkung für diese Mail auszuschalten. Oft geht dies durch Rechtsmausklick auf den leeren Platzhalter für das Bild->Option: Bilder herunterladen.
Sollte dies nicht möglich sein, so können Sie die Bilder unter der Rubrik „News" auf der Homepage anschauen.
 
Veranstaltung: Human Rights | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Donnerstag, 26. September 2013 um 15:26
2013 10 HumanRights01
 
»Yeah, yeah, yeah ...« - Rundgänge zu den Beatles in Hamburg | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Donnerstag, 26. September 2013 um 15:21
2013 10 Beatle01
2013 10 Beatle02
1960 hatten die berühmten Pilzköpfe ihren ersten Auftritt in Hamburg. Auf St. Pauli wurden Sie zu einer professionellen Live-Band und »erwachsen«, wie John Lennon sagte. Unter Anleitung von kundigen Musikern wurde das Kollegium beim Rundgang »Die Beatles auf St. Pauli« zu den originalen Beatles-Schauplätzen geführt. Dabei wurden die frühen Beatles-Songs live auf der Straße präsentiert. Die musikalische Befähigung des Kollegiums wurde auf eine harte Probe gestellt, denn alle mussten mitsingen.
Vielen Dank an das Vorbereitungsteam und speziell an Frau Bläsig-Rademacher.
 
Flohmarktaktion der 9f | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Donnerstag, 26. September 2013 um 15:14
2013 10 Flohmarkt01
2013 10 Flohmarkt02
Eine gelungene Aktion war der Klassenflohmarkt der 9F auf dem Volksdorfer
Markt. Um die Klassenkasse für die Abschlussreise ins Elbsandsteingebirge
aufzufüllen hat die 9F einen Flohmarktstand mit Spenden von Eltern, Schülern
und Lehrern bestückt und gemeinsam die Sachen verkauft. Fast 500 Euro sind
zusammengekommen - genug für tolle Zusatzaktivitäten auf der Klassenreise!
Alle hatten viel Spaß beim Verkaufen. Zum Auffüllen der Klassenkasse ist
diese Aktion von der 9F nur zu empfehlen.
 
Lieder und Texte aus dem Wilnaer Ghetto von Johanna Pohlmann und Antje Humburg | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Michael Kraft   
Mittwoch, 25. September 2013 um 18:45
2013 08
 

Herr Kraft formulierte den Dank der Schule für diese wirklich beeindruckende Veranstaltung:

 
Ich danke allen Mitwirkenden für dieses beeindruckende Zusammenspiel der Generationen. Es ist Wert, besonders gewürdigt zu werden.
Schüler, Lehrer und Eltern haben sich zusammengefunden, um im schulischen Rahmen den aus meiner Sicht sensibelsten und wichtigsten Teil deutscher Geschichte zu thematisieren.
Hier wird Geschichte auf wunderbare Weise, durch kluge Textwahl, hohe Vortragskunst und große Virtuosität sichtbar und nachvollziehbar gemacht.
Diese Art, Geschichte gemeinsam zu erarbeiten, macht Geschichte lebendig und hilft, sie im Gedächtnis zu behalten, im Gedächtnis einzelner und in unserem kollektiven Gedächtnis - und lässt mir die Hoffnung, dass wir aus unserer Geschichte lernen und dafür Sorge tragen, dass sie sich in ihren Schattenseiten nicht wiederholt.
Ich bin tief beeindruckt, wozu Schüler und Lehrer hier gemeinsam fähig sind. Nicht einfach Unterricht machen, Inhalte lernen, Stoff bearbeiten, Kompetenzen erwerben, - sondern sich gemeinsam einem eigentlich unfassbaren Thema zuwenden und dieses erfahrbar machen – für sich selbst und auf wunderbare Weise für uns Zuschauer.
Es macht mich stolz, dass Kollegen unserer Schule in der Oberstufe das Thema Holocaust aufgenommen und zu diesem Projekt gemacht haben, und es erfüllt mich mit großer Freude unsere Schüler zu sehen, die sich beim Übergang in das Erwachsenenleben damit so auseinandergesetzt haben.
2013 10 WilnaerGhetto01 2013 10 WilnaerGhetto02
2013 10 WilnaerGhetto03 2013 10 WilnaerGhetto04
 
Kunstobjekte zum Thema aus der Kunstklasse von Frau Schäfer
2013 10 WilnaerGhetto05 2013 10 WilnaerGhetto07
2013 10 WilnaerGhetto06
 
Die Gremien der Schule wurden zu Beginn des Schuljahres neu besetzt. | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Mittwoch, 25. September 2013 um 16:30

Die Schulkonferenz

Das Hamburgische Schulgesetz formuliert in § 52 die Aufgaben der Schulkonferenz:
(1) Die Schulkonferenz ist das oberste Beratungs- und Beschlussgremium der schulischen
Selbstverwaltung der allgemeinbildenden Schulen. Sie fördert die Zusammenarbeit
zwischen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrkräften, den sonstigen
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schule.
(2) Die Schulkonferenz berät über alle wichtigen Angelegenheiten der Schule, insbesondere
über das Schulprogramm sowie die Ziel- und Leistungsvereinbarungen,
und beschließt darüber nach Maßgabe dieses Gesetzes. Schülerrat, Elternrat und
Lehrerkonferenz können der Schulkonferenz hierfür Vorschläge unterbreiten.
 
Mitglieder der Schulkonferenz 2013/14
 

Schüler

Beauftragter

 Dauer  Klasse

Vertreter

 Dauer  Klasse

Marlon Brasas

2 Jahre

13 B

Patrizia Mohr

2 Jahre

11 B

Moritz Franzen

2 Jahre

13 B

Paula Osthaus

2 Jahre

11 A

Jule Freund

2 Jahre

12 F

Deike Hinrichs

1 Jahr

8 E

Johanna Marggraf

2 Jahre

11 E

Lennard Schiwy

1 Jahr

13 G

Jim Seidl

1 Jahr

13 G

Tayeb Orozgani

2 Jahre

5 D

Lehrer

Beauftragter

Vertreter

Walter Forstmeyer

2 Jahre

Mike Schülken

1 Jahr

Udo Spengler

2 Jahre

Conni Patzelt

2 Jahre

Lisa Gohlke

2 Jahre

Ugur Sentürk

2 Jahre

Franziska Weißer

2 Jahre

Johanna Pohlmann

2 Jahre

Antje Künnemann

1 Jahr

Jörn Henke 

1 Jahr

Eltern

Beauftragter

Vertreter

Raja Brülle

1 Jahr

Anja Möller

2 Jahre

Imke Bach

1 Jahr

Beate Jansen

2 Jahre

Astrid Lüthy

1 Jahr

Wolfgang Beckmann

1 Jahr

Stephanie Tolksdorf

2 Jahre

Birgit Busch

1 Jahr

Jörn Schomacker

2 Jahre

Frank Christl

1 Jahr

Nichtpädagogisches Personal

Beauftragte

 

Vertreter

 

Jeannette Jelitto-Gidion

2 Jahre

Heidi Kurzweg

2 Jahre

 

Der Elternrat

Der Elternrat
Aufgaben des Elternrats im Hamburgischen Schulgesetz
...
(1) An den allgemeinbildenden Schulen mit Ausnahme der Schulen, die ausschließlich
nicht mehr schulpflichtige Schülerinnen und Schüler unterrichten, muss, an
beruflichen Schulen soll ein Elternrat gebildet werden.
(2) Der Elternrat soll
1. die Eltern oder die Klassenelternvertretungen über aktuelle
Schulfragen und vor wichtigen Entscheidungen der Schulkonferenz
oder des Schulvorstands informieren; er kann dazu Versammlungen
der Eltern oder der Klassenelternvertretungen einberufen,
2. mit der Schulleitung, den Lehrkräften und dem Schülerrat bei
der Erfüllung des Bildungs- und Erziehungsauftrags der Schule
zusammenwirken,
3. sich in der regionalen Öffentlichkeit im Rahmen der von der
Schulkonferenz oder dem Schulvorstand vorgegebenen Grundsätze
für die Belange der Schule einsetzen.
(3) Der Elternrat wählt die Mitglieder für den Kreiselternrat und die Schulkonferenz
oder den Schulvorstand.
 
Vorstand des Elternrats sind Frank Christl, Astrid Lüthy und Stephanie Tolksdorf
 
Bach, Imke
Beckmann, Wolfgang
Brülle, Raja
Busch, Brigit
Christl, Frank
Eysel, Christine
Gunst, Julia
Jansen, Beate
Ludewig, Regina
Lührs, Jochen
Lüthy, Astrid
Meachaelis, Mark
Möller, Anja
Rollgeiser, Carsten
Schomacker, Jörn
Tolksdorf, Stephanie
Voß, Staphanie
 

Der Schülerrat

Dazu sagt das Hamburgische Schulgesetz
...(4) Der Schülerrat vertritt die Interessen der Schülerinnen und Schüler in der Schule
und gegenüber der zuständigen Behörde. Er kann im Rahmen des Bildungs- und Erziehungsauftrags der Schule selbstgestellte Aufgaben in eigener Verantwortung
wahrnehmen.
(5) Dem Schülerrat ist Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben
1. vor Beschlüssen der Schulkonferenz oder des Schulvorstands von
grundsätzlicher Bedeutung,
2. zu Fragen der Unterrichtsgestaltung und der Leistungsbeurteilung in
der Schule.
(6) Der Schülerrat darf zur Deckung seiner Kosten freiwillige Beiträge erheben und
über den Schulverein Spenden annehmen, wenn diese frei von Auflagen und Bedingungen
sind. Die Schulkonferenz oder der Schulvorstand stellt dem Schülerrat
aus den der Schule zur Verfügung stehenden Mitteln einen festen Betrag für die
Durchführung schulbezogener Veranstaltungen zur Verfügung. Über Herkunft und
Verwendung der Mittel ist den Schülerinnen und Schülern sowie der Schulkonferenz
oder dem Schulvorstand auf Verlangen Rechnung zu legen.
(7) Der Schülerrat kann jährlich aus den stimmberechtigten Mitgliedern der Lehrerkonferenz
für die Dauer des Schuljahres bis zu zwei Verbindungslehrerinnen
oder Verbindungslehrer wählen, die die Verbindung zwischen Schülerrat, Lehrerkonferenz
und Schulleitung fördern sollen. ...
 
Das Schülersprecherteam
Jonathan Stülten, Luka Enking, Marlon Brasas, Moritz Franzen, Raika Berg, Lennart Schirmer, Naira Raike, Joanne Rautenberg, Redost Hamke, Liev Klauer, Tim Jansen, Anabelle Rieck.
 
Informationsabend für Austauschprogramme nach Australien | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Mittwoch, 25. September 2013 um 16:17
2013 10 Australien01
 
Beratungsabend - Schüleraustausch und Gastfamilienprogramm mit AFS | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Mittwoch, 25. September 2013 um 16:06
Dienstag, 22. Oktober 2013,  18:30 Uhr (Nernstweg 32, 22765 Hamburg)
Mittwoch, 13. November 2013, 18:30 Uhr (Am Born 19, 22765 Hamburg)
 
 
Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,
 
ein Schuljahr im Ausland bietet viele Chancen: eine neue Sprache lernen, ein neues Land entdecken und interkulturelle Erfahrungen für ein späteres Studium oder die Ausbildung erwerben. Doch wann sollte ich das Austauschjahr einplanen? Was kostet ein Auslandsaufenthalt? Gibt es die Möglichkeit auf ein Stipendium?
Auf diese und viele weitere Fragen möchten wir eine Antwort geben und laden euch / Sie herzlich zum „Beratungsabend Schüleraustausch und Gastfamilienprogramm mit AFS" ein.
 
Mehr über AFS findet ihr auf www.afs.de
 
14. Workshop der Klima-AG in Farven vom 18. - 20.8.2013 | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Susanne Schwarz   
Donnerstag, 12. September 2013 um 09:58
2013 09 Klima06
2013 09 Klima01
2013 09 Klima02 
Seit nunmehr fast dreieinhalb Jahren gibt es an der STS Walddörfer die Klima-AG.

Aufgabe der Klima-AG ist die Umsetzung des schuleigenen Klimaplanes, nachdem wir bis 2020 20 % unseres Energieverbrauches an der Schule reduzieren bzw. bis 2050 klimaneutral sein wollen – das erklärte Ziel jeder zertifizierten Klimaschule in Hamburg.
 
Zeit also, einmal inne zuhalten, den Blick nach hinten zu richten und unsere bisherigen Aktionen und Projekte zu hinterfragen und auszuwerten. Dazu ging es wie immer gemeinsam aus der Schule heraus ins Landschulheim „Haus im Stüh" in Farven zu unserem inzwischen 14. Workshop.
 
Was uns als erstes wieder einmal schmerzlich bewusst wurde, war das Fehlen von 6 wichtigen Mitgliedern der Klima-AG, die mit dem erfolgreich bestandenem Abitur nicht nur unsere Schule sondern auch die Klima-AG verlassen haben – eine Tatsache, die wir nun zum dritten Mal verkraften mussten. Aber wie immer konnten wir auch diesmal wieder Nachwuchs begrüßen, „Neuzugänge" aus dem Jahrgang 7 und der Oberstufe sowie „Rückkehrer" aus dem Auslandsaufenthalt. Und wie immer schlüpften auch diesmal wieder unsere jüngeren Mitglieder in die entstandenen Leerstellen.
Auf folgende größere Aktionen und Projekte der letzten dreieinhalb Jahre konnten wir auf unserem 14. Workshop in Farven zurückblicken:
  • Aktionen zum „Richtig heizen und lüften" sowie „Stromsparen"
  • Installation einer schuleigenen Fotovoltaikanlage auf dem Schuldach
  • Klimaaktionstag Oktober 2011
  • Klimaschulung Jahrgang 5 (Einführung Klimaschutz an der STSWa)
  • HVV-Mobilitätstag „Klima-Consult", CO2-neutraler Schulweg
  • Zertifizierung als „Klimaschule" und „Umweltschule"
  • Einbau von eigenfinanzierten Bewegungsmeldern
  • Anschaffung von Modellen und Materialien für den naturwissenschaftlichen Unterricht
Unser Einsatz und unsere Arbeit war bisher sehr erfolgreich, denn wir konnten im November 2012 zum zweiten Mal das Siegel „Klimaschule" in Empfang nehmen. Außerdem wurde uns durch die Umweltstiftung der Allianz im Juni 2012 der Deutsche Klimapreis mit 10 000,-€ Preisgewinn in Berlin durch den Bundespräsidenten Joachim Gauck überreicht.
Aber Ausruhen zählt bekanntermaßen nicht, also machten wir uns an die Weiterarbeit.
Folgende Arbeitsfragen stellten wir uns:
  1. Welche „alten" Projekten sollen fest im schulischen Jahresplan verankert werden (z. B. Projekttag Jg. 5 und Mobilitätstag) Was muss dabei verbessert werden?
  2. Welche neuen Themen will die Klima-AG angehen?
  3. Welches Vorgehen wollen wir verfolgen?
    Wollen wir eher kleinere Aktionen durchführen?
    Wollen wir eher jeweils einzelne Jahrgänge/Klassen ansprechen?
    Wollen wir weiterhin jeweils die gesamte Schülerschaft ansprechen?
  4. Soll die Gestaltung der Workshops verändert werden?
  5. Wollen wir Schulungen für die Mitglieder der Klima-AG durchführen?
Fünf Gruppen mit jeweils Vertretern der Jahrgänge 7 – 13 machten sich an die Arbeit, und viele kreative Ideen wurden entwickeltet, vorgetragen, diskutiert und geplant.

Wie immer reichte die Zeit nicht aus; sicher ist, dass die Klima-AG auch in nächster Zeit im Schulleben der STS Walddörfer nicht zu übersehen sein wird und viele neue Ideen entstanden sind! Wir freuen uns darauf, diese mit den engagierten Schülerinnen und Schülern der Klima-AG zu realisieren.
 2013 09 Klima03  2013 09 Klima04
 2013 09 Klima05  2013 09 Klima07
 2013 09 Klima08  2013 09 Klima09
 
1ster Platz bei 'Be smart don't start' + Auszeichnung für unsere 5b | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Sonntag, 01. September 2013 um 20:22
2013 09 besmart1
2013 09 besmart2
 
Unsere Klasse 5b wird beim der Anti-Rauch-Kampagne 'Be Smart don't start' ausgezeichnet.
 
Liebe Leserinnen und Leser! | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Samstag, 31. August 2013 um 14:59
Es gibt Neues auf der Homepage zu sehen und nachzulesen!
 
Zum einen können alle jetzt das Ganztags -Kursangebot für die Nachmittage einsehen und auch den Mittagstisch schon vorher studieren. Ab 13.00 Uhr kann jede Schülerin und jeder Schüler in der Kantine des Gymnasiums Walddörfer dort das Angebot kosten. Ein Besuch lohnt sich.
 
Außerdem kann sich jetzt jeder unter der Rubrik „Aktuelles" über die unterschiedlichsten Sportwettbewerbe der Schule informieren. Vielleicht motiviert dies zum Mitmachen?
 
Da unsere Schule in verschiedensten Bereichen auch Kontakte mit Schulen im Ausland sucht, findet man unter dem Hinweis „International School Profile" ein Portrait unserer schule in den Sprachen Englisch, Schwedisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Türkisch. Eltern, die Kontakte zu Schulen im europäischen Ausland haben sind herzlich eingeladen Ihre Informationen an uns weiterzugeben, und vielleicht haben Sie später auch Lust Projekte mit anderen Schulen zu unterstützen.
 
Wir möchten Sie jetzt schon mal auf unseren ersten Versuch einen Schüleraustausch mit einer Schule in Danzig auf die Beine zu stellen, aufmerksam machen. Mehr Informationen finden Sie am Ende des Newsletters.

Mit freundlichen Grüßen
Ines Lessing
 
Wir weisen hin: Bleib erschütterbar und widersteh | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Samstag, 31. August 2013 um 14:08
mit: Esther Bejarano, Eva Mattes, Angela Winkler, Peter Franke (Chansons, Gedichte, Lieder Texte), Wolfgang Schlüter, Boris Nezwetaev (Vibrafon und Piano), Darius Swinoga (Solo-Akkordeon), Nele Winkler, Mirko Kuball im Rahmen des Jahres der Inklusion (Rezitation und Gesang), Johanna Mohr, Liesel Jürgens, Mikaylo Motaung (Sologesang), Hamburger Vokalensemble, Leitung: Irmgard Schleier, Peter Homann.
 
Mittwoch, 16.10., 19:30 Uhr
Kirche St. Johannis-Harvestehude, Turmweg, 20148 Hamburg
Karten: € 30/20/12
 
Unser erster Leserbrief! | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Samstag, 31. August 2013 um 13:56
Bezug: Newsletter Juli/August 2013

Sehr geehrte Frau Thölke,
"Plattdeutsch als Mittel gegen Trübsal und Tränen", dieser Satz auf Ihrer Homepage hat mir gut gefallen. Zufällig fand ich bei Google den Link zu meinem Gedicht auf Ihrer Seite. Vielleicht als Mittel zum besseren Verständnis die Erklärung einiger Worte:
  • Sömmerachtig - sommerlich
  • vandaag - heute
  • Lindboom - Linde
  • Moßimmen - Hummeln
  • gleinig heet - glühend heiß
  • Daudrüppen - Tautropfen
  • tinkelt - blinken
Ich bin ein sog. Butenostfrees. Geboren und aufgewachsen auf der Nordseeinsel Juist, lebe ich heute in Hessen. Plattdeutsch habe ich auf Juist in der Inselschule gelernt. Inzwischen bin ich Mitglied im Arbeitskreis ostfriesischer Autoren. (nachzulesen auf der Homepage des Arbeitskreises)
 
35 Jahre lang habe ich als Lehrerin gearbeitet und bin heute pensioniert. Sollten Sie sich für weitere meiner plattdeutschen Gedichte interessieren: Ich habe gerade bei Amazon ein E-Book mit plattdeutschen Gedichten herausgebracht. (einfach bei Google eingeben: Amazon und Ursula Gressmann)
 
Gerne schicke ich Ihnen weitere Gedichte oder kleine Geschichten auf Plattdeutsch zu.
 
Mit freundlichen Grüßen
Ursula Gressmann
 
MINT-Tag, am Donnerstag, den 12. September 2013 | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Freitag, 30. August 2013 um 15:43
2013 09 Mint1 
Sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer für Berufsberatung an den Schulen,
 
Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik sind Fächer, die für die Berufsfelder bei DESY eine große Rolle spielen. Wie auch bei anderen Unternehmen, Instituten und Universitäten sind das aber gerade die Berufe, für die sich nur sehr wenig Mädchen interessieren. Um dem entgegen zu wirken, hat das Bundesministerium für Forschung den bundesweiten Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen gegründet. Mit zahlreichen Aktionen sollen Mädchen für diese Berufsfelder gewonnen werden.
 
DESY wird auch in diesem Jahr zum 2. Mal eine große MINT-Veranstaltung für junge Mädchen der 8.-13. Klasse organisieren. Mit dieser Veranstaltung wollen wir die Mädchen über die MINT Berufe informieren und sie für diese Berufe motivieren.
Wir laden alle Mädchen herzlich ein, an unserem MINT-Tag, am Donnerstag, den 12. September 2013 teilzunehmen.
Auf der Veranstaltungs-Webseite http://mint.desy.de finden Sie weitere Informationen, wie zum Beispiel das Programm.
Die Anmeldungen sollten die Mädchen selbst auf der Webseite unter dem Punkt „Anmeldung" ausfüllen.
Uns ist wichtig, dass die teilnehmenden Mädchen wirklich motiviert sind. Ihnen soll bewusst sein, dass es sich um eine ganztägige Veranstaltung handelt, die für einige möglicherweise anstrengend ist.
Wir sind auf Ihre Unterstützung angewiesen und bitten Sie, interessierten Mädchen diese Information weiterzugeben.
Geben Sie unsere Einladung gerne an weitere MultiplikatorInnen und Interessierte weiter!
Für weitere Fragen wenden Sie sich gerne per Email unter der Adresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. , oder per Telefon unter der Nummer (040) 8998-1831 (Gleichstellungssekretariat) an uns.
Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen Ihrer Schülerinnen!
Vielen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen,
Katja Kerner
 
DEUTSCHES ELEKTRONEN-SYNCHROTRON (DESY)
Sekretariat der Gleichstellungsbeauftragten
Notkestrasse 85
22607 Hamburg, Germany
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Phone : +49 - 40 - 8998 1831
 
Cybermobbing | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Freitag, 30. August 2013 um 15:40
Die Stadtteilschule Walddörfer unterstützt Vorhaben zur Eindämmung des Missbrauchs durch die Veröffentlichung privater Daten im Internet.

Schülerinnen und Schüler unserer Schule beteiligten sich daher an einer bundesweiten Studie zum Thema Cybermobbing. Die Ergebnisse der bundesweiten Studie sind erschreckend.

Obwohl Cybermobbing nur sehr selten an unserer Schule ein Problem darstellt, sind wir uns der Gefahren bewusst und versuchen Eltern und Schüler systematisch aufzuklären. Hilfe aus der Elternschaft ist uns jederzeit willkommen.
 

Ergebnisse der Studie: Neue Studie zu Cybermobbing: Jeder fünfte Jugendliche war schon Opfer, aber jeder fünfte auch schon Täter (von Yuriko Wahl-Immel)

Der tägliche Psychoterror im Netz Hamburger Abendblatt 17.05.13

Köln/Hamburg. Ein Riesenschock. Der 13-jährige Tom hat ein Sexvideo gepostet. Sein Facebook-Freund schreibt ihm entsetzt: "Spinnst du total? Was für ein ekliges Video." Aber: Tom hat in Wahrheit gar nichts gepostet, jemand will ihn reinlegen, fertigmachen. "Das war so megapeinlich", erzählt er. "Jemand muss meinen Account geknackt haben. Und ich konnte das Video nicht löschen." In der Schule gab es hämische Kommentare. "Ich wusste nicht, was ich machen soll und hab mich ganz aus Facebook abgemeldet und eine Woche später mit neuem Passwort wieder angemeldet."
 
Cybermobbing gehört zum Alltag vieler Kinder und Jugendlicher in Deutschland. "Mädchen werden gerne in die Schmuddelecke gestellt, als Schlampe diffamiert", sagt die Psychologin Catarina Katzer, Mitautorin einer am Donnerstag präsentierten umfassenden Studie zum Thema Mobbing im Netz. "Jungen werden oft als ,Homosau' fertiggemacht. Man versucht, ihnen Pornos mit Männern anzuhängen", schildert die Forscherin eines Kölner Instituts für Cyberpsychologie.
 
Etwa jeder fünfte Schüler hat in der repräsentativen Erhebung angegeben, schon einmal Opfer gewesen zu sein. Fast ebenso viele bekennen, dass sie bereits Täter waren. Katzer, die auch Mitbegründerin des Bündnisses gegen Cybermobbing ist, betont: "Das Cybermobbing kann viel schlimmer und dramatischer sein als Mobbing auf dem Schulhof im kleinen Kreis. Früher fühlten sich die Opfer zu Hause sicher. Aber heute gibt es keinen Schutzraum mehr. Die Cybermobber kommen ins Kinderzimmer." Der Terror laufe oft über einen langen Zeitraum. Sogar vermeintlich gelöschte, bloßstellende Fotos von Partys tauchen irgendwo anders plötzlich wieder auf – manchmal Jahre später. "Das macht die Opfer so hilflos und schutzlos. Sie fühlen sich blamiert, verlieren das Vertrauen, wollen die Schule wechseln, auch ihr Freundschaftsbegriff ändert sich mitunter."
 
Der Hamburger Medienpädagoge Jöran Muuß-Merholz betont: "Der größte Unterschied zum Offlinemobbing ist, dass Cybermobbing rund um die Uhr stattfinden und der Täter seine Identität verbergen kann." Schikanen auf dem Schulweg seien örtlich und zeitlich begrenzt. Außerdem sehe man, mit wem man es zu tun hat. Cyberattacken hingegen können zu jeder Tages- und Nachtzeit stattfinden.
 
Neben Fotos und Videos als Mobbinginstrument kränkt und verletzt vor allem der Verrat von Geheimnissen sehr stark. "Viele berichten von Wut, Verzweiflung oder ähnlichen emotionalen Folgen und einige von ernsten psychischen Folgen – depressiven oder suizidalen Gedanken – oder psychosomatischen Problemen", sagt die Psychologin Stephanie Pieschl von der Uni Münster. Drastische Einzelfälle, wenn sich völlig verzweifelte Jungen und Mädchen nach anhaltenden Attacken das Leben nahmen, haben in vielen Ländern aufgeschreckt. So hat sich erst im vergangenen Monat eine 17-Jährige im kanadischen Halifax umgebracht, nachdem eine Vergewaltigung, deren Opfer sie zwei Jahre zuvor geworden war, im Internet diskutiert wurde. Ende 2012 sprangen zwei zehn und elf Jahre alte Mädchen im bayerischen Kümmersbruck vor den Augen ihrer Mitschüler von einer Brüstung in die Tiefe und verletzen sich schwer. Mobbing durch gleichaltrige Schüler war die Ursache.
 
Die jugendlichen Opfer allein können es nicht schaffen, betont Psychologin Katzer. "Die Kids sind heute in Sachen Internet zwar im Handling sehr fit, aber ihnen fehlt die Lebenserfahrung." Dass sich im Internet auch Mobber, Störenfriede, Sexualtäter und Menschen mit kriminellen Absichten tummeln, sei dem Nachwuchs oft nicht bewusst. Gerade auf Jungen und Mädchen in der Pubertät übten soziale Netzwerke auch deshalb große Anziehungskraft aus, weil sie sich dort selbst darstellen könnten. Viele geben daher Privates aller Art preis – und teilen obendrein ihre Passwörter mit anderen.
 
In der Praxis zeige sich, dass Freunde und Eltern wichtige Stützen für die Opfer sein können. "Ein erfolgreicher Ansatz sind die jugendlichen Mobbingberater, also ältere Schüler, die Jüngeren zum Beispiel erklären, was passieren kann, wenn man ein Bikini-Foto postet." Zu tun gibt es noch viel, betont die Expertin: "Das Thema wird uns alle noch richtig lange beschäftigen und fordern."
 
Beratungsabend - Schüleraustausch und Gastfamilienprogramm mit AFS | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Freitag, 30. August 2013 um 15:38
  • Montag, 9. September 2013 | 18:30 Uhr (Am Born 19, 22765 Hamburg)
  • Dienstag, 24. September 2013 | 18:30 Uhr (Nernstweg 32, 22765 Hamburg)
  • Dienstag, 22. Oktober 2013 | 18:30 Uhr (Nernstweg 32, 22765 Hamburg)
  • Mittwoch, 13. November 2013 | 18:30 Uhr (Am Born 19, 22765 Hamburg)
Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,
ein Schuljahr im Ausland bietet viele Chancen: eine neue Sprache lernen, ein neues Land entdecken und interkulturelle Erfahrungen für ein späteres Studium oder die Ausbildung erwerben. Doch wann sollte ich das Austauschjahr einplanen? Was kostet ein Auslandsaufenthalt? Gibt es die Möglichkeit auf ein Stipendium?
Auf diese und viele weitere Fragen möchten wir eine Antwort geben und laden euch / Sie herzlich zum „Beratungsabend Schüleraustausch und Gastfamilienprogramm mit AFS" ein.

Mehr über AFS findet ihr auf www.afs.de
 
Erste Hilfe | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Freitag, 30. August 2013 um 15:36
Setzen Sie einen nachhaltigen Fußabdruck in der
„Laienreanimation" in Ihrem regionalen Netzwerk!
 
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Laienreanimation sollte nicht erst beim Führerschein präsent sein bzw. erst wieder Thema
werden, wenn die Notsituation da ist oder war. In Deutschland ist die Helferquote beim
Herzstillstand im internationalen Vergleich sehr gering: In nur 17 % der Fälle1 werden
einfache, aber lebensrettende Maßnahmen ergriffen.
Hier setzt die vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) unterstützte Woche der
Wiederbelebung unter dem Kampagnenmotto „Ein Leben retten. 100 Pro Reanimation"
des Berufsverbandes Deutscher Anästhesisten e. V. und der Deutschen Gesellschaft für
Anästhesiologie und Intensivmedizin e. V. an.
In Kooperation mit dem German Resuscitation Council e. V. und der Stiftung Deutsche
Anästhesiologie verfolgen wir das Ziel, mit der „Woche der Wiederbelebung" vom
16. bis 22. September 2013 Hemmschwellen in der Bevölkerung abzubauen und die
Wiederbelebungsrate in Deutschland zu steigern.
 
Stiftung Deutsche Anästhesiologie
Roritzerstraße 27, 90419 Nürnberg
Tel +49 (0) 911 9337810
Fax +49 (0) 911 3938195
kontakt (at) einlebenretten.de
 
Projekt Schüleraustausch mit Polen | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Sonja Kocur   
Freitag, 30. August 2013 um 15:34
Liebe Schülerinnen und Schüler,

unsere Schule hat die Möglichkeit einen Schüleraustausch mit einer polnischen Schule in Gdynia (bei Danzig) zu entwickeln. Der Austausch beinhaltet den Besuch der dortigen Schule für ca. 1 Woche, Begegnung mit gleichaltrigen Schülerinnen und Schülern vor Ort, Unterbringung in einer Gastfamilie, Exkursionen und Aufnahme eines polnischen Gastschülers bei einem Gegenbesuch.
Der Austausch soll in einer AG, die alle 2-3- Wochen am Nachmittag tagen wird, vorbereitet werden.
Teilnahmevoraussetzungen:
  • Du bist in der 8. bis 11. Klasse
  • Du bist offen für neue Erfahrungen
  • Du bist bereit in einer Gastfamilie zu übernachten
  • Du und deine Eltern sind einverstanden deinen Partner bei euch zu Hause aufzunehmen
  • Du möchtest dein Englisch erproben
Was ist sonst noch wichtig...
  • Je nach Buchungszeitpunkt kostet die Fahrt maximal 260€ und hängt stark von den aktuellen Flugkosten ab.
  • Die gegenseitigen Besuche finden voraussichtlich Ende November/Anfang Dezember 2013 und Anfang Juni 2014 statt. Wer zuerst fliegt ist noch nicht entschieden.
Falls du Interesse hast, bitte ich dich um eine erste Anmeldung. Dies setzt voraus, dass deine Eltern mit dem Austausch einverstanden sind! Die Einverständniserklärung gibst du dann bitte bis zum 26.8.2013 bei Frau Kocur oder im Schulbüro bei Frau Dickschas ab. Bei Rückfragen sprich mich einfach an oder deine Eltern erreichen mich über eine Nachricht im Schulbüro!
Ich freue mich auf deine Anmeldung!
Sonja Kocur (Kotala)
 
_____________________________________________________________
Teilnahme am Schüleraustausch mit Gdynia (bei Danzig)
 

Hiermit melde ich meine Tochter/meinen Sohn ____________________________________, Klasse _______________ für das Projekt Schüleraustausch mit Polen an.
Ich erkläre mich bereit, den Kostenbeitrag in Höhe von max. 260 € zu übernehmen und einen Gastschüler für eine Woche aufzunehmen.
 

_________________________________________________
(Datum/Unterschrift der/des Erziehungsberechtigen)
 
Eltern Fortbildungen | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Freitag, 30. August 2013 um 15:29
2013 09 Elternrat1
Liebe Eltern,

eine gute Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule trägt zum Schulerfolg unserer Kinder bei. Dabei übernehmen die
Elternvertretungen in den Klassen, im Elternrat und im Kreiselternrat eine verantwortungsvolle Aufgabe, die durch das
Hamburger Schulgesetz geregelt ist.

Mit unserem Fortbildungs- und Beratungsangebot möchten wir vor allem Eltern in ihrer Funktion in der Klassenelternvertretung
und im Elternrat bei der Mitgestaltung ihrer Schule unterstützen.

Unser Programm bietet:
  • Schulinterne Angebote für Elternvertreterinnen und -vertreter sowie interessierte Eltern.
  • Informationsveranstaltungen: Vorträge mit Nachfragen und Diskussionen, Trainingsbausteine: mit thematischer Einführung und anschließender Erprobung oder Erarbeitung
  • Unterstützende Begleitung für Elternräte:
Dafür melden Sie Ihren speziellen inhaltlichen Bedarf aus dem Themenbereich „Stärkung der Mitwirkungsrechte von Eltern" bei uns an.

Für neu gewählte Elternvertreterinnen und -vertreter findet eine zentrale Veranstaltung zur Einführung in die Aufgaben und Möglichkeiten ihres Ehrenamtes statt:
Termin: Mittwoch, 25.09.2013.
Nach unserer Beobachtung nehmen daran auch gern „gestandene" Elternvertreterinnen und -vertreter teil, die den kompakten Einblick in die verschiedenen Mitwirkungsbereiche schätzen. Eingeladen sind auch interessierte Eltern ohne Amt!
 
Schon jetzt möchten wir auf eine weitere zentrale Veranstaltung
mit dem Titel: Eltern – Schule – Schulentwicklung hinweisen.
Termin: Mittwoch, 19.02.2014.

Unsere Fortbildungen sind kostenfrei und richten sich an die Elternvertretungen Hamburger Schulen.
Aktuelle Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter: www.li.hamburg.de/elternfortbildung.

Wir wünschen uns, dass wir Sie mit diesem Programm für eine
erfolgreiche Arbeit in der Elternvertretung stärken können.

Andrea Kötter-Westphalen
Gundi Eckstein
für das Team der Elternfortbildung
 
HSH Nordbank Run 2013 | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Michael Kraft   
Freitag, 30. August 2013 um 15:17
Der HSH Nordbank Run ist ein jährlich ausgetragener Benefizlauf in Hamburg.

Seit 2002 laufen jährlich tausende Teilnehmer beim HSH Nordbank Run durch die Hamburger Hafencity für einen guten Zweck. In den letzten Jahren nahmen meist über 20.000 Läufer teil. Der Lauf führt ca. vier Kilometer durch die Hafencity. Der erste Lauf 2002 folgte dem Motto Feuer und Flamme für Hamburg 2012 als Bekenntnis zur Olympiabewerbung der Hansestadt. Seitdem wuchs die Teilnehmerzahl von etwa 55 Teams mit 930 Läufern auf 28.000 Läufer 2008. Das dabei gesammelte Spendengeld kommt verschiedenen Zwecken unter dem Motto „Kinder helfen Kindern" zugute.

Unser Team war dabei!
 
2013 09 hsh1
 
Einschulung 2013 | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Freitag, 30. August 2013 um 15:08
2013 09 Einschulung1
Am 5. August wurde der neue Jahrgang 5 – 136 Schülerinnen und Schüler - in der Pausenhalle am Ahrensburger Weg 30 von Frau Herbold-Mehner feierlich begrüßt.
Die Musikklasse Jahrgang 8 von Frau Manthey zeigte ihr Tanz – und Musiktalent. Die Musikklasse des Jahrgangs 10 von Herrn Bahl rundete die Einschulungsfeier musikalisch ab. Es war ein fröhlicher Auftakt in das neue Schuljahr für unsere neuen Fünfklässler!
2013 09 Einschulung2
2013 09 Einschulung5
2013 09 Einschulung4 2013 09 Einschulung3
 
Aufführung | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Antje Humburg   
Mittwoch, 14. August 2013 um 20:00
2013 08
 
Liebe Leserinnen und Leser | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Ines Lessing   
Samstag, 08. Juni 2013 um 12:08
 2013 06 Bauernhofkonferenz1

Die Bauernkonferenz „Sie geht vom Hof“

Die letzte Konferenz unter Leitung von Frau Thölke.

Gesprochen wurde in verschiedenen Dialekten, gesungen auf Plattdeutsch.

Umgangsformen und Ton variierten von rauh bis herzlich – ja nachdem, welche Rolle der einzelne zu spielen hatte.

2013 06 Bauernhofkonferenz2
Liebe Newsletterabonnenten,
 
wir hatten den schönsten November im Mai und können uns jetzt auf den Winter im Juli freuen. Vielleicht hilft diese Zauberformel:
 
Ik denk
Sömmerachtig
is't vandaag
de Lindboom bleiht al
un dicke Moßimmen sitten
daar up de Sünnenblömen
gleinig heet schient
de Sünn
un suggt dat Water up
un ik denk
wat lett dat moi
wenn de Sünn in de
Daudrüppen tinkelt
 
(Ursula Gressmann)
 
Eine Übersetzung kann ich Ihnen leider nicht anbieten – vielleicht jemand aus der Leserschaft?

Das Plattdeutsche hat sich auf jeden Fall auf der Kollegiumskonferenz, die zum letzten Mal von der jetzt noch amtierenden Schulleiterin, Frau Thölke, geleitet wurde, als wirksames Mittel gegen Trübsal und Tränen bewährt.

Vielleicht hilft es auch gegen Feuchtigkeit von oben?
Ausprobieren kann nicht schaden.
 
Im neuen Jahr geht es dann weiter mit Herrn Kraft.
Nomen est omen!

Damit ist ein guter Start in das neue Schuljahr gesichert.

 
Konzert am 11 Juni 2013 | Drucken |
News - Alle Klassen
Geschrieben von: Antje Humburg   
Samstag, 08. Juni 2013 um 11:59
 2013 06 konzertplakat-klein
 
Weitere Beiträge...


Home
Home