Aktuelles

Neuigkeiten der Stadtteilschule Walddörfer


Stand 16.02.21

Schulleitung

Informationen der Schulleitung über die Verlängerung der Schulschließungen und weitere aktuelle Themen

----------

DOWNLOADS

 

 

16.02.21 > Schulleitungsbrief über die Verlängerung der Schulschließungen und weitere aktuelle Themen

 

Liebe Eltern,
mit diesem Brief möchten wir Sie über die Verlängerung der Schulschließungen und weitere aktuelle Themen informieren.

Die politischen Entscheidungsträger haben beschlossen, den gesellschaftlichen Lockdown zu verlängern und alle Hamburger Schulen bis zu den Frühjahrsferien geschlossen zu halten. Wir werden bis dahin weiterhin eine Notbetreuung anbieten, zu der Sie bereits Informationen erhalten haben und bitten Sie, dieses Angebot nur im wirklichen Notfall in Anspruch zu nehmen.

Die diesjährige Anmelderunde für die 5. Klassen ist nicht nach unseren Vorstellungen verlaufen. Mit bisher 100 angemeldeten Schüler*innen können wir nicht die gewohnten sechs Klassen einrichten.
Wie geplant werden wir in der ersten Ferienwoche Lernferien und Prüfungs-vorbereitungskurse anbieten. Wenn Sie Ihr Kind dazu angemeldet haben, erhalten Sie dazu in dieser Woche Informationen. Wir haben über 80 Anmeldungen, die sich ungleichmäßig auf die Jahrgänge verteilen. Es ist möglich, dass in den Jg. 5 und 9 keine Ferienkurse zustande kommen, da die Mindestteilnehmerzahl (8) nicht erreicht wurde.

Der Girls‘- und Boys‘-Day der Jg. 5-7 soll in diesem Jahr am 22. April stattfinden und unterliegt bisher keinen Beschränkungen aufgrund der Corona-Lage. Auf den Internet-seiten www.girls-day.de und www.boys-day.de finden sich in jedem Fall auch Plätze, die unter „Corona-Bedingungen“ stattfinden können und trotzdem interessante Einblicke ermöglichen. Besonders für ältere Schüler*innen lohnt hier die Recherche.

Die Elternabende in diesem Schulhalbjahr sind eine echte Herausforderung. Es ist wenig sinnvoll, zentrale Elternabende durchzuführen und auch aus den Klassen hören wir, dass nicht viele Themen dringend anstehen. Wir bitten die Elternvertreter*innen, sich mit den Tutor*innen zu besprechen, ob zum gegenwärtigen Zeitpunkt ein Elternabend erforderlich ist. Wenn Einvernehmen darüber erzielt wird, dass er zurzeit nicht sinnvoll ist, kann er in das Frühjahr verschoben werden.

Die Klassenfahrten in diesem Schuljahr können, wenn überhaupt, nur sehr einge-schränkt stattfinden. Die Fahrt nach Uelzen für den Jahrgang 5 musste bereits vollständig abgesagt werden, ebenso wie viele Reisen im Jahrgang 10, die Stornogebühren verursacht hätten.

Die pädagogische Ganztagskonferenz findet pandemiebedingt nicht wie bisher geplant im März, sondern erst im neuen Schuljahr statt. Der 25. März ist damit ein Unterrichtstag. Diese und weitere Terminänderungen finden Sie auch in der aktualisierten Terminübersicht.

Das Schreiben von Klausuren und Klassenarbeiten in der Unter- und Mittelstufe macht in der ursprünglich vorgesehenen Häufung keinen Sinn mehr. Nach den Ferien machen wir das Schreiben von schriftlichen Arbeiten abhängig davon, wie die Schulöffnung geplant wird.

Wir werden immer wieder gefragt, wie die Bewertung des 2. Halbjahres mit dem Fernunterricht in Kombination mit dem kommenden Präsenzunterricht erfolgen soll. Dazu gelten folgende Vorgaben:

    1. Zur laufenden Kursarbeit im Fernunterricht gehören:

    • Regelmäßige Rückmeldungen im Aufgabentool und Abgabe von Aufgaben
    • Beteiligung bei Videokonferenzen, wenn möglich
    • Kleine schriftliche Leistungen und Überprüfungen

Als schriftliche Leistungen können nur Klausurersatzleistung oder digitale Klausuren (nach vorheriger Ankündigung) bewertet werden.

    2. Klassenarbeiten und Klausuren:

    • Im laufenden Halbjahr wird die Anzahl der Klassenarbeiten und Klausuren in allen Fächern auf eine Arbeit im Präsenzunterricht reduziert und höchstens eine weitere Ersatzleistung (Kurztest im Präsenzunterricht, schriftliche Ersatzleistung, Kurz-referat im Präsenzunterricht etc.) eingefordert.
    • Im Jg.12 werden die Klausuren nach dem aktualisierten Klausurplan geschrieben. Wenn möglich, kann die Klausur durch eine Klausurersatzleistung ersetzt werden.
    • Im Jg.13 schreiben die Schüler*innen nur in ihren drei schriftlichen Prüfungsfächern Klausuren oder freiwillig weitere Klausuren.


Über die Veränderungen in den Prüfungen zum ESA, MSA und Abitur wurden die jeweiligen Jahrgänge bereits gezielt durch die Abteilungsleitungen informiert und werden das natürlich auch weiterhin, wenn neue Informationen dazu kommen.

Liebe Eltern,
auch für die anstehenden Märzferien möchten wir Sie auf die bestehenden Quarantäne-regeln bei Reisen in Risikogebiete im Ausland hinweisen. Personen, die sich während der Märzferien in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen sich unmittelbar nach Einreise in Hamburg für mindestens fünf Tage in Quarantäne begeben. Sie dürfen die Schule nicht betreten. Genaue Hinweise finden Sie in der beiliegenden Erklärung, die alle Schüler*innen an ihrem ersten Schultag nach den Märzferien bei der jeweiligen Klassenlehrkraft abgeben müssen.

Diese unsichere Zeit ist für alle Beteiligten sehr belastend, der Fernunterricht mit einer Mischung aus Videokonferenzen, Aufgaben aus dem Aufgabentool, längerfristigen Aufgaben wie Lesetagebüchern, Hausaufgaben und ggfs. Klausurvorbereitungen erfordert sehr viel Selbstständigkeit und wird unterschiedlich anstrengend wahrgenommen, aber fast immer fordernder als regulärer Unterricht. Auch bei den Lehrkräften wächst die Sehnsucht nach Normalität in der Schule. Die sinkenden Infektionszahlen und die aus der Politik aufgezeigten Perspektiven lassen uns berechtigt hoffen, dass wir nach den Ferien langsam zum Präsenzunterricht zurückkehren können. Wie das aussehen wird, liegt nicht in unserer Hand. Wir werden die Entwicklung in den Medien sicher genauso gespannt wie Sie verfolgen und Sie mit den notwendigen Informationen versorgen.

Wir danken Ihnen sehr für Ihre Unterstützung, der Fernunterricht wäre ohne Sie gerade bei den jüngeren Schüler*innen nicht möglich.

Mit herzlichen Grüßen von Ihrer Schulleitungsgruppe
Annett Görmar-Liepelt, Maren Hartwig, Michael Kraft, Merle Spaller, Stefan Ullmann, Ulrich Wagemann

PS: Auf Bitte des Elternrates abschließend eine Information:
Als kleine Abwechslung vom Homeschooling und Homeoffice bietet sich die Umfrage des Elternrats zum Thema Gestaltung von Unterricht und Pausen an. Über den Link forms.gle/8VjVzowstLpz22xz5 können Sie bis zum 26.02.2021 Ihre Meinung zu den Unterrichts- und Pausenzeiten an der Schule hinterlassen. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit, damit die Ergebnisse das Stimmungsbild möglichst vieler Eltern abbilden.

Zurück