Aktuelles

Neuigkeiten der Stadtteilschule Walddörfer


Stand 16.05.20 Mittelstufe

Abteilungsleitung Mittelstufe

Aktuelle Informationen für die Mittelstufe

----------------------------------------------------------------------------------------------

ESA und MSA Schriftlichen Prüfungen

Download-Link Aufgabenhefte:

https://www.hamburg.de/erster-allgemeinbildender-schulabschluss-2020/

www.hamburg.de/mittlerer-schulabschluss-2020/

----------------------------------------------------------------------------------------------

+++ GESUNDHEITSVORKEHRUNGEN IN PRÜFUNGSZEITEN +++

15.04.20 # Gesundheitsvorkehrungen in Prüfungszeiten (Herr Kraft)

----------------------------------------------------------------------------------------------

14.04.20 An alle Eltern der Jahrgangsstufe 9, deren Kinder in diesem Jahr an den
ESA-Prüfungen teilnehmen (Herr Ullmann)

DOWNLOAD 14.04.20 # Elternbief Teilnahme an den ESA Prüfungen (Herr Ullmann)

Liebe Eltern,
der Leiter des Amtes für Bildung, Herr Altenburg-Hack, hat sich per Brief an die Schulleitungen gewandt und bekräftigt, dass alle Prüfungen wie geplant stattfinden sollen. Für die Prüfungen zum ESA soll es aber eine Besonderheit geben: Alle Schülerinnen und Schüler, die nicht am Ende des Schuljahres die Schule verlassen, absolvieren ihre Prüfung am Ende der Jahrgangsstufe 10.

Wir halten diese Lösung für nicht sinnvoll, weil sie allen Schülern, die den ESA in der Jahrgangsstufe 10 machen sollen, die Möglichkeit nimmt, auch den MSA zu erreichen. Beide Schulabschlüsse innerhalb eines Schuljahres zu absolvieren, ist eine unnötige Belastung dieser Schülergruppe.

Nun hat die Behörde die Möglichkeit eröffnet, dass Schülerinnen und Schüler auf Antrag auch, wie ursprünglich geplant, in diesem Jahr geprüft werden können.

Wir würden das Verfahren gern vereinfachen und umkehren und Sie bitten, uns Nachricht zu geben, wenn Ihr Kind nicht an den Prüfungen in diesem Jahr teilnehmen soll. Wenn wir also nichts von Ihnen hören, nimmt Ihre Tochter oder Ihr Sohn ab dem 17.04.2020 an den ESA-Prüfungen teil. So erhalten wir für alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, in der Jahrgangsstufe 10 auch den MSA zu erwerben.

Ich hoffe, das ist auch in Ihrem Sinne.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Ullmann (Abteilungsleiter Mittelstufe)

----------------------------------------------------------------------------------------------

20.03.20 Jg. 7-10 Neues aus der Schule (Herr Ullmann)

DOWNLOAD 20.03.20 # Brief an alle Eltern und Schüler Jahrgang 7-10 (Herr Ullmann)

An alle Eltern, Schülerinnen undSchüler sowie an das Kollegium der Mittelstufe

Neues aus der Schule

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

die erste Woche der schulischen Zwangspause ist fast vorüber und wir können erste Erfahrungen weitergeben.

Ganz offensichtlich ist in allen Klassen die Versorgung mit Arbeitsaufträgen und mit Lernmöglichkeiten angelaufen. Hier bekomme ich die Rückmeldung, dass fast ausnahmslos alle Unterrichtsfächer bereits geliefert haben und die Fülle an Material eine sinnvolle Arbeit erlaubt. Gleichzeitig entsteht an dieser Stelle aber auch ein Problem: Nicht alle Schülerinnen und Schüler können zuhause ein geeignetes digitales Endgerät nutzen, um die Arbeitsaufträge digital zu bearbeiten, gleichzeitig fehlt es manchmal an Druckern, um Arbeitsblätter einfach auszudrucken. Ich möchte an die Kolleginnen und Kollegen und an die Eltern appellieren, hier zu helfen. Wenn Sie als Eltern sehen, dass Ihr Kind nicht richtig arbeiten kann, scheuen Sie sich bitte nicht, die Klassenlehrer anzusprechen, damit wir eine Lösung finden können. Auch die Eltern, die über eine gute Ausstattung verfügen, können vielleicht schnell und unkompliziert helfen, wenn sie von ihren Kindern erfahren, dass Kinder aus der Klasse keinen Zugang zu einem Drucker haben. Gleichzeitig bitte ich euch Kolleginnen und Kollegen, in solchen Einzelfällen kopierte Exemplare in der Schule herzustellen und ggf. über die Behördenpost zu versenden.

Ihr Schüler könnt euch vielleicht auch dadurch helfen, dass ihr Freundinnen und Freunde ansprecht, die einen Drucker haben, ob sie euch etwas ausdrucken können. Selbstverständlich soll die Übergabe der Materialien aber ohne persönlichen Kontakt erfolgen.Die Nutzung digitaler Lernplattformen mit online-Bearbeitung ist am Handy ausgesprochen mühsam, ist aber für einige unserer Schülerinnen und Schüler zurzeit Realität. Ich bitte alle Eltern, bei sich zuhause nach internetfähigen Laptops zu suchen, die Sie Kindern spenden können, die keine eigenen Geräte haben. Geben Sie gern bei mir per Mail Bescheid, wenn Sie ein Gerät abgeben können. Unsere schulischen Geräte können wir leider nicht, auch nicht leihweise, für diesen Zweck nutzen.Als drittes Problem erscheint zurzeit, dass insbesondere in Haushalten, in denen die Beschäftigung der Eltern normal weiterläuft, die Beaufsichtigung und Hilfestellung bei der Arbeit an den Arbeitsaufträgen schwierig ist. Auch hier kann nur die Kommunikation mit den Lehrern helfen. Wenn Sie als Eltern oder ihr als Schülerinnen und Schüler den Eindruck habt, dass die Aufgaben zu schwierig und nicht zu bewältigen sind, sprecht mit den Lehrern und vereinbart per Mail ein Telefonat, um die Probleme auszuräumen.

Insgesamt möchten wir in jedem Fall vermeiden, dass der Zugang zu geeigneten Endgeräten und die unterschiedlichen Lernbedingungen im Hause über den Lernerfolg entscheiden. In den Jahrgängen 9 und 10 bestehen noch immer Unklarheiten über die Lage der mündlichen Prüfungen. Nach wie vor ist die Schulbehörde entschlossen, die schriftlichen Prüfungen wie geplant schreiben zu lassen, die mündlichen Prüfungen sind allerdings auch in der von uns angekündigten 17. Kalenderwoche nicht sinnvoll durchzuführen. Wir werden jetzt auf Nachrichten aus der Behörde warten, wie wir die Prüfungen organisieren können.Wir haben in der Schule den Zugang zu den Klassenräumen in der Zeit von 8-10 Uhr möglich gemacht und werden dies auch voraussichtlich in der kommenden Woche ermöglichen können. Bislang haben schon einige Schüler von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, sich mit ihren Büchern zu versorgen. Wir beobachten allerdings mit wachsender Sorge, dass noch immer Schülerinnen und Schüler in Gruppen ohne den nötigen Abstand voneinander kommen und auch in diesen Gruppen ins Schulbüro gehen. Hier appelliere ich noch einmal eindringlich an alle, die bekannten Maßnahmen zum Infektionsschutz einzuhalten und Distanz zu Mitschülern und Mitarbeitern in der Schule zu halten. Die konsequente Befolgung aller Schutzmaßnahmen entscheidet in diesem Schuljahr darüber, wie schnell wir wieder einen normalen Alltag, nicht nur in der Schule, bekommen werden. Die Bilder aus dem immer noch belebten Volksdorfer Ortskern lassen mich manchmal ein wenig den Optimismus verlieren.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, eine Schule ohne euch ist ganz schön leer und ich kann schon am Ende der ersten Woche sagen, dass ihr uns hier sehr fehlt. Da wir an der Situation wenig ändern können, kann ich nur hoffen, dass ihr alle gut auf euch aufpasst, gesund bleibt und ausreichend Abstand von allem haltet, was eine Ansteckung verursachen könnte. Ihnen, liebe Eltern, wünsche ich, dass Sie mit Ihren Kindern zuhause eine gute Form finden, die Zeit zu verbringen und dass Sie mindestens so lange die Nerven behalten, bis wir uns wieder an ganzen Schultagen um Ihre Kinder kümmern können.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Ullmann

----------------------------------------------------------------------------------------------

 16.03. 20 Jg. 7-10 Brief von der Abteilungsleitung (Herr Ullmann)

DOWNLOAD 16.03.20 # Brief an alle Eltern und Schüler Jahrgang 7-10 (Herr Ullmann)

Liebe Schülerinnen und Schüler,liebe Eltern,

die von der Behörde angeordnete Schulschließungmacht es nötig, die Verteilung von Arbeitsmaterial zu organisieren. An unserer Schule werden wir wie folgt vorgehen:

Die Tutorinnen und Tutoren leiten die Aufgaben an die Schüler weiter, die sie von den Fachlehrern zugeschickt bekommen. Die Aufgaben enthalten die Mailadresse der Fachlehrer, um Rückfragen stellen zu können oder Rückrufwünsche zu schicken.

Grundsätzlich sollen alle Fachlehrer mit Ausnahme der praktischenAuB-Kurse, der praktisch arbeitenden WP-Kurse und Sport für ihre Schüler Aufgaben bereitstellen. Die Aufgaben sind so bemessen, dass sie nach zwei Wochen, also am Freitag, den 27.03.2020, bearbeitet zurückgegeben werden können. Berücksichtigt wird dabei, dass alle Fächer Aufgaben stellen und dass die Menge insgesamt zu bewältigen ist, auch von Schülerinnen und Schülern, die zuhause keine Unterstützung bekommenkönnen.

Die Rückgabe der Aufgaben ist perMail, per Post oder persönlich möglich. Bei persönlicher Abgabe müssen die Unterlagenin einzelnen Umschlägen mit dem Namenund der Klassedes Schülers, dem Namen des Fachlehrers und dem Fach beschriftet sein, damit wir sie in die Kollegenfächer verteilen können.Die Umschläge können in unseren Briefkasten geworfen werden oder von 8-10 Uhr am Büro abgegeben werden.

Die Bearbeitung der Aufgaben wird benotet und dient auch zur Ermittlung der Noten des zweiten Halbjahres.

Wenn Bücher oder Materialien aus den Klassen geholt werden müssen, so ist mein Büro oder das Mittelstufenbüro täglich von 8-10 Uhr oder nach Bedarf (bitte per Mail bei mir melden) geöffnet. Einzelne Schüler (keine Gruppen!) können dann ihre Materialien holen. Selbstverständlich können nur diejenigen Schüler Bücher holen, die nicht in den bekannten Risikogebieten Urlaub gemacht haben.Die Schüler, die unter häuslicher Quarantäne stehen oder in freiwilliger Isolation leben, organisieren bitte über ihre Mitschüler die kontaktlose Übergabe der Bücher, die ihnen ihre Mitschüler mitbringen.

Die mündlichen Prüfungen zum ESA und MSAin den Jahrgängen 9 und 10werden verschoben. Einenendgültigen Termin zu benennenist zurzeit nicht möglich, wir planen eine Durchführung der mündlichen Prüfungen für die 17. KW ein.Selbstverständlich stehe ich per Mail oder telefonisch für Fragen zur Verfügung.

Ich wünsche bis dahin allen viel Gesundheit und Gelassenheit und hoffe, dass wir uns schon bald im gewohnten Rahmen wieder treffen können.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Ullmann

Zurück