Aktuelles

Neuigkeiten der Stadtteilschule Walddörfer


Stand 16.05.20 Unterstufe

Abteilungsleitung Unterstufe

Informationen für die Unterstufe

Unterstützung zu Fragen im Falle einer Notbetreuung in den Jahrgängen 5 und 6
Frau Görmar-Liepelt (Montag bis Freitag von 8- 10 Uhr)
Tel: 4289692 -71

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DOWNLOAD 16.05.20 # Schulstart am 25.05.20 (Frau Görmar-Liepelt)

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6,

es ist tatsächlich soweit, auch die 5. und 6. Klassen werden ab dem 25.05.20 wieder zur Schule kommen.

Die Tutoren der Klassen sind aufgefordert, die Kinder in Gruppen einzuteilen und ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, werdet in Teilgruppen vor allem in den drei Hauptfächern D, M, E und Tutorenstunde unterrichtet. Im wöchentlichen Wechsel werden die Teilgruppen zur Schule kommen. Um den Kindern die Orientierung in der nächsten Zeit zu erleichtern, wird es eine rote und eine blaue Gruppe jeder Klasse geben und wir beginnen nach den Ferien mit den Kindern der roten Gruppe (rote Woche) und darauf folgt die blaue Gruppe in der nächsten Woche (blaue Woche), so dass wir rote oder blaue Wochen im Wechsel vor Ort unterrichten.

Warum machen wir das so? Nur wenige Kinder sollen vor Ort in Kontakt kommen. Der Hygieneplan ist auf Schülergruppen von max. 15 in einer Gruppe ausgerichtet und wird mit bestem Wissen und Gewissen von unserer Seite versucht umzusetzen. Die Tutoren werden Ihren Kindern als erste Unterrichtseinheit die neuen Hygienemaßnahmen nahebringen, einüben und konsequent durchsetzen.
Bitte bedenken Sie, dass die Kinder untereinander keine Sachen austauschen dürfen, sie sitzen im Abstand von 1,50 m voneinander entfernt. Alle benötigen für ihren Schulbesuch eine Mund- und Nasenbedeckung, die auf dem Schulhof bei möglichen Pausen, auf den Fluren und bis zum Platz im Klassenraum getragen wird. Ist man am Platz angekommen, kann die Bedeckung abgelegt werden.
Im Unterricht vor Ort werden die Kinder in den jeweiligen Fächern unterrichtet und auch inhaltlich für die Zeit des Fernunterricht angeleitet. Der Fernunterricht findet parallel zum Unterricht vor Ort in allen Wochen statt. 

Über den genauen Stundenplan werden Sie zeitnah von Ihren Tutoren unterrichtet. Für die nächste Woche wünsche ich allen Schülerinnen und Schülern und auch Ihnen, liebe Eltern, schöne Ferien! Bitte gönnen Sie sich und Ihren Kindern diese Pause. Wir haben sie uns alle redlich verdient!

Mit freundlichen Grüßen
Annett Görmar-Liepelt

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DOWNLOAD 17.04.20 # Neues aus der Schule - Unterstufe / Vörn Barkholt (Frau Görmar-Liepelt)

An die Schülerinnen und Schüler, Eltern der Jahrgänge 5 und 6

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wer hätte gedacht, dass wir so lange keinen normalen Schulbetrieb haben werden? Momentan sieht es für unsere Klassenstufen auch ab dem 4. Mai noch nicht wirklich nach Schulbetrieb aus. Aber eine Information von heute kann schon morgen überholt sein. Warten wir es also ab.

Vielen lieben Dank für die zahlreichen Rückmeldungen der Sechstklässler zur Wahl der Wahlpflichtfächer ab Klasse 7. Wer tatsächlich noch keinen Wahlzettel abgegeben hat, sollte das jetzt schleunigst nachholen, sonst kann ich nicht garantieren, dass ich die Wahl noch berücksichtigen kann.

An dieser Stelle möchte ich mich für die zahlreichen Anrufe/Mails bedanken, die mich erreichten und mir Hilfe für die Schulorganisation bei Wiedereröffnung angeboten haben. Meine Kolleg*innen und ich werden gern darauf zurückkommen, sobald die Behörde uns detaillierte Informationen liefert, wie und in welchem Umfang wir öffnen können.

Bei aller Sorge um eure Schulbildung, liebe Fünft- und Sechstklässler, die Gesundheit aller geht jetzt vor. Ich weiß, ihr vermisst eure Freunde, das Toben und Spielen miteinander und sicher auch den fehlenden Kontakt zu Großeltern und anderen Verwandten. Tröstet euch, es geht allen gleich. Geteiltes Leid ist halbes Leid! Vielleicht hilft das ein wenig.

Bleiben Sie, liebe Eltern, gesund und stressen Sie sich bitte nicht bei der Unterstützung ihrer Kinder mit den Schulaufgaben. Wir werden die Kinder bei normalem Schulbetrieb sicher wieder auf Kurs bringen, Unterstützungsmaßnahmen wurden schon von Kolleg*innen ausgearbeitet und liegen in den Schubladen bereit. Es wird auch wieder bessere Zeiten geben!

Mit freundlichen Grüßen,

Annett Görmar-Liepelt

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DOWNLOAD 03.04.20 # Neues aus der Schule - Unterstufe / Vörn Barkholt (Frau Görmar-Liepelt)

Frau Görmar-Liepelt (Koordinatorin Unterstufe)

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der Unterstufe,

diese dritte Woche hatte es in sich. Zunehmend erreichten uns Hilferufe, die sich einmal auf die häusliche Situation einzelner Familien beschränken, sich aber auch um die Überforderung bei der Bewältigung der Schulinhalte drehen. Wir nehmen das sehr ernst. Momentan reichte meist ein Gespräch per Telefon, um die häusliche Situation zu entschärfen. Aber sollte Ihnen die Situation zu Hause Probleme bereiten, melden Sie sich bitte bei mir bzw. Ihren Tutoren und wir versprechen uns zu kümmern. Wie diese Hilfe im konkreten Fall aussieht, entscheiden wir gemeinsam.


Aus Gesprächen mit Eltern habe ich erfahren, dass wir den aufgebauten Druck, der entstanden ist durch die Mehrfachbelastungen vieler Familien, abbauen müssen. Wir bieten Ihnen unsere Unterstützung an, wenn Sie uns Bescheid geben. Ich sehe Möglichkeiten in der Reduktion von Arbeitsmaterial, Tutoren könnten über großzügige Verlängerungen von Abgabeterminen mit Ihnen sprechen, optionale Aufgaben könnten vermehrt gestellt werden. Es gibt aber auch Kinder, die Aufgaben brauchen, gut bewältigen und diese auch termingerecht einreichen. Das verdient ein Lob und darf jetzt nicht unter den Tisch fallen.


Trotzdem dürfen wir niemanden verlieren. Deshalb setzen sich Ihre Tutoren mindestens einmal wöchentlich mit Ihren Kindern und/oder Ihnen in Verbindung. Wir sind dazu verpflichtet und kommen dieser Aufgabe gewissenhaft nach. Ziel ist es, dass wir alle auch psychisch gesund aus dieser Zeit hervorgehen.


Bleiben Sie in Kontakt und bleiben Sie gesund!

Ich wünsche allen ein schönes Frühlingswochenende!

Mit freundlichen Grüßen
Annett Görmar-Liepelt

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DOWNLOAD 23.03.20 # Neues aus der Schule - Unterstufe / Vörn Barkholt (Frau Görmar-Liepelt)

Hamburg, den 23.03.2020

Annett Görmar-Liepelt,  Abteilungsleiter Unterstufe

An die Eltern, Schülerinnen und Schüler und das Kollegium am Vörn Barkholt


Neues aus der Schule

Liebe Eltern, liebe  Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, die erste Woche der Schulschließung haben wir hinter uns und sehen, dass mit jedem neuen Tag auch neue Informationen und Herausforderungen anstehen.

Die Versorgung unserer Klassen der Unterstufe mit Material zur eigenständigen Arbeit zu Hause sind in der letzten Woche angelaufen und werden sicherlich in den nächsten Tagen noch weiter fortgeführt. Dieses Material dient euch Kindern, euch mit dem schulischen Inhalten auseinanderzusetzen und am Ball zu bleiben. Für Sie, liebe Eltern, sollte das nicht bedeuten, dass Sie mit Ihren Kindern alles gemeinsam durcharbeiten. Sie sollten vielmehr für einen gesicherten Tagesablauf mit Phasen des Arbeitens, der Bewegung und Erholung sorgen. Setzen Sie sich mit Ihren Tutoren bei Problemen oder Fragen telefonisch in Kontakt und lassen Sie uns wissen, ob die Aufgaben angemessen und zu bewältigen sind. In unseren beiden Klassenstufen stehen keine Prüfungen an, dies sollte uns alle beruhigen, ruhig und gelassen diese ungewöhnliche Lernsituation zu bewältigen.

Aus eigener Erfahrung mit meinen Kindern weiß ich, dass dies keine einfache Zeit ist. Der eine macht alles gut, effektiv und engagiert. Der ander akzeptiert noch nicht einmal mich als Lernpartner und reagiert sehr unmotiviert und ablehnend. Das scheint also alles normal. Außerdem sorgen Sie, liebe Eltern, rund um die Uhr für die Versorgung Ihrer Familien, das kostet ebenfalls Zeit und Einfallsreichtum und nicht zuletzt sitzen Sie an Ihren eigenen Aufgaben im Home Office. Ich führe das extra so ausführlich aus, um Ihnen zu sagen, dass ich und meine Kolleginnen und Kollegen das im Blick haben. Niemand hat Erfahrungen, wie man am besten diese Situation meistert.

Wenn es konkrete Nachfragen gibt über das weitere Verfahren, können Sie mich auch unter 428 96 92 71 (täglich von 8 – 10 Uhr) direkt kontaktieren. Außerdem erreichen Sie mich unter annett.goermar-liepelt@bsb.hamburg.de auch per Mail. Für Anregungen und Wünsche, die helfen und unterstützen, bin ich sehr dankbar.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien, euch Kindern und euch, meinen lieben Kolleginnen und Kollegen, Kraft und Geduld für diese außergewöhnliche Zeit. Schon heute freue ich mich auf den Tag, euch alle hier wieder in der Schule begrüßen zu können, denn eine Schule ohne Kinder und Lehrerinnen und Lehrer ist kein Schule!

Mit freundlichen Grüßen,

Annett Görmar-Liepelt (Abteilungsleiterin Unterstufe)

Zurück